Allgemein

Mut – lebe wild und gefährlich

aus meiner Blogseite von 2010 Als Urlaubslektüre habe ich das genannte Buch gelesen und war von den Botschaften sehr angetan.

Osho wollte vermitteln, dass jeder so sein sollte, wie er eben ist. wenn jemand z.B. feige wäre, so wäre nichts Falsches daran. So wie man wäre, wäre man in Ordnung.

Der Name selber sagte mir gar nichts. Als Osho aktuell war, war ich gerade frisch verliebt, habe später geheiratet und war mit der Aufzucht meiner Kinder vollauf beschäftigt. So verpasste ich auch, dass man ihn mit freier Sexualität in Zusammenhang brachte, worüber die christlich gesinnte Welt äusserst empört war.

Als ich also dieses Buch zu Ende gelesen hatte, erwähnte ich es in einem Forum, wo ich damals aktiv war – und es folgte ein unglaubliches Echo. Sowohl dort als auch per email nahmen Menschen mit mir Kontakt auf, die Osho persönlich kannten und eine zeitlang in seinem Camp gelebt hatten. Eine Gesprächspartnerin: „Für mich profilierte er sich einerseits als Prophet u. Philososph,andererseits als genialer Therapeut…..ob er erleuchtet war, kann ich nicht beurteilen…..aber er muss eine unglaubliche Aura gehabt haben, bestätigte mir eine Freundin, die damals längere Zeit in Poona, seinem Therapiezentrum, verbracht hatte. “

So berichtete man auch mir, dass von ihm eine unglaubliche Ausstrahlung ausging. Um etwas über seinen Werdegang zu erfahren, braucht man nur zu googlen.

Was mich an dem Buch besonders beeindruckte, war der Hinweis, dass es viele Menschen mit sich selber nicht aushalten. Deswegen wird nach Abwechslung und Ablenkung gesucht, man lässt sich berieseln, sucht Hektik und Stress bis weit in die Freizeit hinein, nur um seine innere Stimme nicht zu hören.

Aus der Sicht Oshos ist man für alles verantwortlich, was einem passiert. Das kommt einem doch sehr bekannt vor. Wird es nicht in allen spirituellen Kundgaben veröffentlicht? In allen wird darauf hingewiesen, dass wir die „Schuld“ nicht bei anderen suchen sollen, sondern ganz alleine bei uns selber, weil wir das anziehen, was uns gerade für einen weiteren Fortschritt in unserer Entwicklung benötigen. Wenn wir uns als Menschen sehen, der Fehler hat und Fehler macht, der kleinlich und/oder arrogant ist, haben wir keine Erwartungshaltung an andere. Wir konzentrieren uns auf uns selber und fragen: was ist falsch daran? Der Verstand ist es, der uns Ängste einflösst, er rechnet und berechnet: Was gebe ich und was erhalte ich dafür? Dabei ist es ganz einfach, seinen Nächsten zu lieben ohne eine Erwartungshaltung. Lehne ich einen Menschen ab, ist das auch okay? Ich lass es einfach so stehen und suche nicht nach Fehlern, deswegen ich ihn ablehnen könnte. Es gibt mit Sicherheit einen guten Grund dafür, doch möchte ich kein Urteil darüber abgeben.

„Urteile nicht“ habe ich mir gross in mein Herz geschrieben und es fällt mir immer leichter, mich daran zu halten. Ich registriere es – fertig. Eine zeitlang habe ich noch versucht, mein Verhalten zu erklären, weil es mir wichtig war, was andere von mir dachten. Ich habe es mittlerweile aufgegeben, es spielt keine Rolle mehr.

Alle Informationen, die ich brauche, finde ich in meinem Innern und ich komme täglich mehr bei mir selber an. Den Weg dorthin ebnen mir solche Bücher. Meine neueste Errungenschaft heisst „Ich stehe nicht mehr zur Verfügung“ von Olaf Jacobsen.

Standard
Allgemein

Vergib dir und anderen

Aus meiner Blogseite, aktueller als damals:  Vergib dir und anderen – ein Bericht von 2015

Zitat: „Die Kernaussage ist: werde jeden Tag liebender, vergib dir selbst und anderen, diene anderen. Dafür brauchst du keine Religion, denn es gibt viele Wege das zu tun. Das ist keine neue Nachricht. Dienst an anderen bedeutet nicht, den Fußabtreter zu spielen. Der zentrale Knotenpunkt ist spherebeingalliance.com.“ – langer Text –

Es gibt negative Entitäten, die sich aus unserem Quellenfeld von der menschlichen Angstenergie oder Loosh/Louche ernähren. – Bevölkerungsreduktionsprogrammen, Atomkrieg, Seuchen, usw. werden von der Kabale eingesetzt, um an der Macht zu bleiben, aber die echten Nutznießer sind die Drakos. – Indem wir uns selbst unsere vergangenen Entscheidungen vergeben, bei denen wir unwissend gewesen sind, transzendieren wir die ängstlichen emotionalen Reaktionen und werden wahrhaft souverän und entwickeln ein Aurafeld, das fraktal oder selbstkohärent ist. Das erzeugt glückselige Emotionen und hindert diese parasitären Wesen daran, sich an uns anzuheften und bereichert gleichzeitig unsere Erfahrungen und erzeugt bessere Bedingungen für geistige Evolution und Persönlichkeitsverwirklichung; die Realisierung unseres höheren Selbst. –Geld und Kollaps – Das Sklavensystem basiert auf unserer Entscheidung es zu akzeptieren, wodurch eine Abhängigkeit erzeugt wird, dadurch dass wir unwissend bleiben. –

dass es das größte Geheimnis der Drakos ist, dass wenn genug Menschen auf der Erde sich für nur einen Tag glücklich fühlen und lachen würden, die Drakos auf der Stelle besiegen wären. Alles was wir brauchen ist ein einzelnes Ereignis.

Die kollektive Unbewusstheit der Menschheit war immer schon ein großer Fokuspunkt für die Kabale. Darum mussten sie die Symbolik, die einst dafür benutzt wurde das Bewusstsein aufzuwecken, mit Angst und dunkler Energie neu programmieren. 

Wir werden aufgrund des riesigen Umfangs unserer Emotionen von anderen Rassen verehrt. – Beschneidungen – Traumata – Imfpstoffe – Der Einfluss der KIs auf die Erde ist gewaltig. Aber es funktioniert nicht mehr so, wie es das früher tat. – Das Prinzip des freien Willens ist fest in das Gefüge eingebaut, daher besiegen wir sie letztendlich am Ende von jedem Zyklus. –

http://transinformation.net/open-your-mind-radio-interview-mit-david-wilcock-und-corey-goode-vom-28-juni-2015-teil-2/

Standard
Allgemein

Ich segne diesen Tag und alles, was kommen mag.

von meiner Blogseite, schrieben am 29.9.2013

Sei bereit, Jedem und Allen Gutes zu wünschen, ohne dass der andere es weiss. Segne den Tag, deine Wohnung, dein Essen, deine Stadt, deine Kinder und Verwandten, dich selbst und deinen Partner, sogar deine Politiker.

In früheren Jahren gehörte es zum Alltag, seinen Segen zu geben. Irgendwann haben wir es den Vertretern der Glaubensgemeinschaften  überlassen, zu Segnen, weil wir annahmen, es stände uns nicht zu. Doch, es steht uns zu, in Jedem und Alles das Gute wahrzunehmen und zu segnen. Damit hören wir auf, Negatives zu verurteilen und stärken das Gute.

Da wir es gar nicht gewohnt sind, bedarf es einiger Übung. Wir können Klebezettel z.b. am Computer befestigen mit dem Satz: „Ich segne mich“ oder „Ich segne diesen Tag“. Damit werden wir daran erinnert, innezuhalten und zu überlegen, was wir segnen möchten. Das neue iPhone? Klar, warum nicht. Das Auto, Bus oder Bahn, die uns problemlos transportieren? Oder die neuen Schuhe? Natürlich. Wir können ja erstmal mit den Dingen anfangen, die wir wertschätzen und dann unseren Segen ausweiten auf alles, womit sich unsere Gedanken beschäftigen.

Und wer noch Hilfestellungen braucht, gibt bei google Segnen ein und erhält viele Informationen.

Wir befinden uns in einer Umbruchphase, wir erinnern uns an alte Lebensweisheiten, die durch die Wegwerfgesellschaft verpönt wurden. Wir empfinden die Leere im Konsum, weil wir die Freude darüber nicht zum Ausdruck brachten (oder auch gar nicht hatten, weil wir nur besitzen wollten). Wir erobern unsere Eigenverantwortung für unser Wohlbefinden zurück. Wir brauchen kein Gebet sprechen, also nicht so, dass uns andere sichtbar frömmelnd wahrnehmen. Es reicht, wenn wir den Segen geben auf Essen, Trinken, unser Tun und unser Nichttun.

Je mehr wir segnen, umso besser. Denn das, was wir aussenden, kommt zu uns zurück.

Standard
Frieden, Jahn J Kassl, Lichtweltverlag, Liebe, Toth

Träume dein Leben und Lebe deine Träume – vom Lichtweltverlag

BOTSCHAFT VON TOTH

BOTSCHAFT VOM LEBEN

„Was heute auf dieser Erde stattfindet, ist der Niedergang der Dunkelmächte und das Ende des von ihnen erschaffenen Systems! Ihr wisst es und sie wissen es.“

Das Leben zu träumen, bedeutet, sich zu erinnern – sich an den Lebensplan, den Weg, den du dir für dieses Leben vorgenommen hast, zu erinnern. Du kennst deine Aufträge und dir ist der Sinn deines Lebens bewusst. Was vor deiner Geburt als Potenzial festgelegt wurde, ist Teil deiner bewussten Wahrnehmung.

Nur ein Mensch, der aufgewacht ist, kann sein Leben auf diese Wese „träumen“.

Die Träume zu leben, bedeutet, seine Aufträge umzusetzen, eigen- und selbstverantwortlich zu handeln, in Aktion und im Dienste zu sein – im Dienste an sich selbst und der Schöpfung. Wer seine Träume lebt, ist ein Erwachter in Aktion.

Ich bin TOTH

Diese Botschaft handelt vom Leben und wie du dich erinnern kannst – und sie handelt vom Handeln, wenn deine Erinnerung schon zurückgekehrt ist.

Denn Viele erinnern sich nicht und noch mehr erinnern sich und sind dennoch wie gelähmt den vielschichtigen niedrig schwingenden Einflüssen dieser Erfahrungsebene ausgesetzt.

NIEDERGANG DER DUNKELMÄCHTE

Geliebte Menschen, was heute auf dieser Erde stattfindet, ist der Niedergang der Dunkelmächte und das Ende des von ihnen erschaffenen Systems! Ihr wisst es und sie wissen es.

Ihr wirkt mit der euch schon bewussten Macht und Kraft lichtvoll und die Kräfte der Finsternis erzeugen die entgegengesetzte Energie.

Das ist das Leben, das „Life“, in dem die Begegnung und Auseinandersetzung von Energien und Wesenheiten, die eine spezifische Energie verkörpern, stattfinden.

Je näher dieser Niedergang kommt, desto größer werden die Ausschläge. Denn dass die Epoche der Finsternis vorüber ist, wissen auch jene, die sie vertreten, und umso mehr halten sie dagegen.

Viele von diesen Wesenheiten sehnen sich selbst nach dem Licht, nach Erlösung und Befreiung. Doch die Verlockung von Macht, die Gier nach Herrschen und Beherrschen ist zu groß, um widerstehen zu können. So wird der Tag X auch für jene Wesen und Menschen schließlich die Erlösung bringen.

Wo aber stehst du in diesem kosmischen Spiel, das jetzt auf der Erde stattfindet?

Bist du jemand, der schon aufgewacht ist und seine Aufträge kennt? Bist du schon dabei sie zu erfüllen?

Diese Kenntnis ist jetzt von größter Bedeutung, denn nur aufgrund deiner klaren und wahrhaftigen Standortbestimmung kannst du „Nägel mit Köpfen“, wie es heißt, machen.

DEIN EINFLUSS AUF DAS GANZE

Viele Menschen sehen sehr wohl, was in dieser Welt schiefläuft. Doch sie sehen nicht, was sie selbst dazu beitragen können, um das zu korrigieren oder einen positiven Einfluss auf das Ganze auszuüben. Ich sage dir in aller Liebe:

Wache auf! Denn du nimmst Einfluss auf das Ganze, indem du die Wolken, die dir den Blick zum Himmel verstellen, auflöst.

Diese Wolken repräsentieren deine inneren Blockaden, deine Vorstellungen und Glaubenssätze – und diese gilt es aufzulösen. Das ist der große Einfluss, den ein jeder Mensch – den du und nur du – auf das Ganze ausüben kann. Jede Wolke, die sich auflöst, gibt auch für die Mitmenschen den Blick zum Himmel frei.

Durch das kosmische Schwingungsfeld allen Lebens ist alles miteinander verbunden – in unterschiedlichen Stufen, auf unterschiedlichen Ebenen, doch alles ist verbunden.

Somit wirkt sich das Kleinste auf das Größte und eine einzelne Entscheidung auf alle Menschen aus.

Die innere Arbeit der Klärung, gleich ob du deine Aufträge schon lebst oder noch davorstehst, ist heute das A und O im Transformationsprozesses der Menschheit.

Bringe Licht in deine Angelegenheiten, sei mutig bei der Betrachtung der eigenen Irrtümer – und du wirst weise auf die Irrtümer anderer antworten können.

Der Schatten oder die Finsternis beim Nächsten oder in der Welt erschreckt dich nur so lange, wie dir dein eigener Schatten und deine eigene Finsternis unbewusst sind.

Diese Welt ist im Begriffe, sich grundlegend zu wandeln – und immer mehr Menschen erkennen die Notwendigkeit, mit diesem Wandel bei sich selbst anzufangen. Hier herrscht eine Ehrfurcht gebietende Dynamik.

WORAN ES NOCH MANGELT

Woran es immer noch mangelt, ist, dass zu viele Menschen nicht wagen, ihre Aufträge offen zu leben! Zu viele Menschen stellen ihr Licht immer noch unter den Scheffel.

Alte, unbewusste und noch nicht überwundene Ängste aus vielen Leben wirken sich nachteilig aus – viele Menschen sind gelähmt.

Bist du jemand, der gerne „möchte“ aber nicht „kann“? Dann lade ich dich jetzt ein, mir deine Bereitschaft zu bekunden und ich werde in den nächsten Tagen mit dir einen Weg finden, um diese Blockade zu lösen.

PAUSE…

Auf die Tat und auf Angst befreite, tatkräftige Lichtmenschen kommt es jetzt an. Denn jene, die noch schlafen, brauchen den Weckruf genauso, wie die, die nicht in das Tun kommen und Handlungen meiden, da sie sich vor eingebildeten Konsequenzen fürchten.

Jede Wolke, die sich auflöst, gibt ein weiteres Stück vom ganzen Himmel frei. Um dieses „Ganze“ geht es bei jeder noch so kleinen oder unbedeutend scheinenden Heilungsarbeit an deinem Herzen.

Lebe deine Träume, indem du dich auf das Leben einlässt, indem du jede Veränderung begrüßt. Es gibt keinen Grund, der etwas verhindern könnte, und kein Alter, das etwas verunmöglichen könnte. Du bist freies, unendliches und unsterbliches Bewusstsein, du bist freier, unendlicher und unsterblicher Geist. Auf dieser Basis und aus dieser Kraft heraus erschaffst du unentwegt Realität und Wirklichkeit.

Ob du 10 oder 200 Jahre bist, was spielt das für eine Rolle? Es hat keine Bedeutung. Ob du alt oder jung bist, das entscheidest du – durch deinen beweglichen oder unbeweglichen Geist.

Deshalb, geliebter Mensch, ist immer alles möglich. Deshalb gibt es 20-jährige Menschen, die geistig vergreisen, und 100-Jährige, an deren Geist die Zeit keine Spuren hinterlassen hat.

ES GIBT KEINE AUSREDEN

Geliebter Mensch, es gibt keine einzige Ausrede für ein untätiges oder unerfülltes Leben, die auf der Waagschale des Schöpfers Gewicht hat.

Deshalb verstärke deine Bestrebungen, dein Leben zu leben – mit Liebe und im inneren Frieden. Es sind deine Träume, die dich rufen und erinnern, es ist dein Leben, das geträumt werden will.

Diese Menschheit erwacht mit dir oder ohne dich! Jetzt geben immer mehr Menschen ihre Beklemmungen ab und erheben sich ins Licht. Sie wollen für sich selbst ein Licht und für die Mitmenschen Licht bringen zu sein.

Erwache auch du und lass dich niemals täuschen, denn die einzige Wahrheit ist: Du bist ein unbegrenztes Geistwesen!

Lebe und handle danach – im WACHEN und beim TRÄUMEN.

Ich liebe dich in Unendlichkeit.

Ich bin dein Bruder aus dem Lichte Gottes und Seiner Herrlichkeit.

TOTH

https://lichtweltverlag.at/2019/11/09/traeume-dein-leben-und-lebe-deine-traeume/

 

Standard
Jahn J Kassl, Lichtarbeit, Lichtspur in das goldene Zeitalter, Lichtweltverlag, Liebe

Lichtspur in das goldene Zeitalter

Was sich derzeit auf der Erde ereignet, trägt die Handschrift von Menschen, die tragische Ereignisse für die Endzeit hervorrufen wollen. Dies wird auf diese Weise nicht zugelassen!

Ich bin SANANDA

Geliebte Menschen,

die Sorgen unter den Menschen nehmen zu! Wie geht es weiter, jetzt, wo es den Anschein hat, dass die Schlinge der Manipulation immer enger gezogen wird und dass die Achtlosigkeit der Menschen gegenüber dem Planeten immer größer zu werden scheint. Es steuert alles auf einige große und alles verändernden Ereignisse hin – und ich sage euch:

Fürchtet euch nicht! Denn wenn die Erde bebt und sich Meere teilen, wenn es vom Himmel Feuer regnet und wenn sich die Spreu vom Weizen trennt, dann wird der Schutz Gottes am größten sein und es werden die Wunder ihren Lauf nehmen.

SCHENKT DEN ANGSTPREDIGERN KEINEN GLAUBEN!

Deshalb beachtet jene Propheten der Endzeit – die dunkle Szenen malen und die der ganzen Menschheit Tod und Verderben verkündigen – nicht.

Schenkt jenen, die Angst predigen und die Furcht schüren, keinen Glauben, sondern vertieft euren eigenen Glauben, euer eigenes inneren Wissen – und die Zukunft der Menschheit wird sich euch enthüllen.

JJK: Aber heißt es nicht, dass oben zu unten und unten zu oben wird? Sind uns solche Ereignisse nicht vorausgesagt. Wenn es „Feuer vom Himmel regnet“, da können schon Ängste aufkommen?

SANANDA: Es sind diese Ängste, die ihr jetzt bewältigen sollt und ablegen könnt. Indem ihr ein tiefes, inneres Gottvertrauen und eine tiefe Anbindung an Gott erlangt, schwinden diese Ängste.

FESTEN BODEN BEHALTEN

Im Inneren findest du alles, was du für diese Zeit benötigst, im außen findest du nichts von Wert, um diese kommenden Ereignisse mit Geist, Seele und Körper unbeschadet zu überstehen.

Es ist von Bedeutung, die Menschen auf das Kommenden hinzuweisen, denn nur dadurch können sich einzelne Menschen darauf vorbereiten. Diese Ereignisse kommen plötzlich – und dann, wenn sie niemand mehr erwartet.

Sich darauf einzuschwingen und diese Ereignisse als einen notwendigen Übergang in die Zeit ohne Zeit zu verstehen, ist die beste Voraussetzung dafür, bei Verstand und innerlich ruhig zu bleiben. Das Ende dieser Zeit ist begleitet von großen Umbrüchen auf allen Ebenen.

Nichts wird bleiben, wie es bisher war, denn es werden die ganzen Krankheiten der Menschheit und die Verletzungen von Mutter Erde geheilt – dies in einer sehr kurzen Zeit, was eine unbeschreibliche Dynamik in dieses Geschehen bringt.

DER TAG DER WAHRHEIT

JJK: Wie viel Zeit ist noch bis dahin?

SANANDA: Der Tag der Wahrheit ist nicht mehr fern und kommt in großen Schritten näher.

Alles deutet darauf hin, dass die kritische Masse an Menschen, die den Umbruch auslösen, und die kritische Masse an Menschen, die dem alten System den letzten Impuls geben, damit es brechen kann, sehr bald erreicht sind.

Alles steuert auf das Finale hin und diesem Ende und Anfang werden viele Menschen, die jetzt auf der Erde leben, beiwohnen. Denn es gibt einen Grund, warum ihr zu dieser Zeit inkarniert seid.

EINE GROSSE VIELFALT VON MENSCHE

Ihr seid in einen Körper von Fleisch und Blut gestiegen, damit ihr diese Erfahrung der Metamorphose einer ganzen Welt LIVE erleben könnt.

Für einige von euch bedeutet dies das Ende der Reise auf dieser Erfahrungsdichte von 3D, für die meisten Menschen ist dies jedoch der Beginn weiterer irdischer Erfahrungen.

JJK: Die Erde ist also ein Tummelplatz für ganz unterschiedliche Menschen – es sind nicht nur Sternensaaten und Kristallkinder unter uns?

SANANDA: Es ist eine große Vielfalt, die diese Menschheit aufweist. Vielfältiger könnte die Seelensignatur der Menschen nicht sein, als hier auf dieser Erde zu dieser Zeit des Umbruchs. Denn dieser Umbruch wird von allen erwartet und so wird ein jeder Mensch das erfahren, was ihm beschieden ist.

Jeder Mensch erfüllt in diesem kosmischen Spiel seine einmalige Rolle, trägt durch seine Einzigartigkeit dazu bei.

Abschließend lade ich dich ein, deine Bewusstseinsarbeit fortzuführen und in den Anstrengungen, damit sich dir das Göttliche erschließt, nicht nachzulassen.

Nur dadurch kannst du ein Verständnis für diese Zeit erlangen und den Überblick gewinnen. Nur dadurch kannst du dich von eingebildeten Ängsten befreien.

Denn auch wenn sich oben zu unten verkehrt, ein Mensch, der in seiner seelischen Mitte ruht, behält immer festen Boden unter den Füßen.

Ich bin bei dir, ich liebe dich unendlich
SANANDA“

https://lichtweltverlag.at/2019/10/11/dann-wird-der-schutz-am-groessten-sein/

 

Standard
Anastasia, Bewusstsein, Erkenntnisse, Freiheit, Lichtarbeit, Lichtnahrung

Neues Miteinander leben – aber wie

Neues Miteinander leben – aber wie???

VON JOHANNES ANUNAD am 10. SEPTEMBER 2018

Anregungen, um die Manifestation einer neuen, gesunden Gesellschaftsform gelingen zu lassen

Ausgearbeitet von Dr. Ekkart Johannes Moerschner
Stand: 21.07.2018

 

…Von Kindesbeinen an lernen wir bisher, die Natur, also unsere Mitwelt müsse „beherrscht“ werden („Mensch, mache Dir die Erde untertan!“) und wir stünden außerhalb oder gar über diesem voller Weisheit in kosmischer Harmonie schwingenden und stets auf Ausgleich bedachten, unendlichen „Räderwerk des Lebens“. Das allgegenwärtige und in spirituellen Kreisen oft benannte Phänomen der Trennung, das die Menschheit seit Jahrtausenden prägt und begleitet, wird hier sehr deutlich sichtbar. Nichts könnte weiter entfernt sein von einer erweiterten Wahrnehmung unserer multidimensionalen Realität.

Ungesunde Machtkonzentrationen, unakzeptable Ungleichgewichte zwischen „Reich und Arm“, Ausbeutung, Zerstörung, Mangel, Angst und vielfältiges Leid – unter den Menschen selber, aber auch für die gesamte Mitwelt – sind unvermeidbare Folgen. Achtsames Verhalten und Miteinander sind eher die Ausnahme. …

https://revealthetruth.net/2018/09/10/neues-miteinander-leben-aber-wie/

 

Teil 2 Anregungen, um die Manifestation einer neuen, gesunden Gesellschaftsform gelingen zu lassen

Ausgearbeitet von Dr. Ekkart Johannes Moerschner

Stand: 02.08.2018

…Um sich in einer Menschengruppe dauerhaft verbunden zu empfinden, bedarf es tragender Gemeinsamkeiten, die auch über Krisen hinweg führen und zeitlich unbegrenzt Inhalte und Übereinstimmungen liefern. Ich halte es für elementar, schon zu Beginn in einer Gründungsgruppe für ein „Neues Miteinander“ derartige Gemeinsamkeiten systematisch zu erarbeiten. Das erscheint mir sogar weitaus wichtiger, als Eignung, Lage, Größe, Gestaltung des Grundstücks usw. für ein gemeinsames Projekt herauszufinden; es sind m.E. Folgeschritte. …

…WAS, wenn es für uns gar nichts zu TUN gibt am Ende – im herkömmlichen Sinne und um ein – materielles – Ziel zu erreichen? Wenn unsere Aufgabe hier auf Erden am Ende darin besteht, in uns SELBST hinein zu erwachen? In unserem eigenen Tempo, auf unserem ganz persönlichen Weg und mit unserem ganz persönlichen Erfahrungsszenario, das wir vor unserer Erden-Inkarnation gemeinsam mit unseren geistigen Begleitern festgelegt haben? Ausgestaltet mit Lernaufgaben und Beiträgen zum Gemeinwohl. WAS, wenn es „NUR“ darum geht, alles DAS in uns wieder zu finden – hier in dieser Inkarniertheit – was wir bereits IMMER SIND??? Bedingungslose und unbegrenzte LIEBE! Oder anders formuliert: EIN Ausdruck, ein Teil des mit Worten unbeschreibbaren All-Eins-Seins…

https://revealthetruth.net/2018/09/11/neues-miteinander-leben-aber-wie-02/

 

Teil 3 Willst Du weiter Zaungast sein – oder HANDELN?

Von Johannes Moerschner

Stand: 31.08.2018

…Das Leben, diese Welt ist ein sicherer Ort! Und ALLES Geschehen folgt einem weisen und abgestimmten, universellen Plan! An dem ich selber beteiligt bin, als göttliches Wesen. So fällt es mir leichter, in mir aufkommende Ängste zu beobachten und als einen Zustand wahrzunehmen, den ich auch selber wieder verlassen kann. EINE Entscheidung genügt dafür oft… ich bin kein Opfer meines Lebens!

Und etwas Zweites brauche ich, damit ich mich entwickeln, wachsen und den Zweck meines Erdenlebens erfüllen kann: Ich brauche die Anderen, Euch! Alle die Menschen, die ihr eigenes, wertvolles und einmaliges Sein zu meinem Erdenleben beitragen – einen kurzen Moment lang, oder auch länger…

https://revealthetruth.net/2018/09/14/neues-miteinander-leben-aber-wie-03/

 

Teil 4 der Reihe „Neues Miteinander leben – aber wie?“

Mit einer Pdf-Datei von 40 Seiten

https://revealthetruth.net/2019/01/31/bilderwelt-eines-neuen-miteinanders-oder-auch-bilder-der-neuen-zeit/

 

Teil 5 „Es war einmal… 2019“ – Erinnerungen an den Zeitenwandel

https://revealthetruth.net/2019/05/31/willkommen-in-der-zukunft/

… Joya und Johannes Anunad laden Dich ein, ihnen in eine „greifbar nahe Zukunft“ zu folgen. In dieser Zeit sind die neuen Elemente bereits alle umgesetzt, die sich immer mehr Menschen für ein Neues, gutes Leben als dienlich und erstrebenswert vorstellen und wünschen. …

Mit pdf-dokument „Die Neue Zeit – den Wandel JETZT erLEBEN!“

Und youtube-Film Es war einmal… 2019 #01: Einleitung

https://www.youtube.com/watch?v=o901EAmZhKk&feature=youtu.be

 

Zusammengefasst von Ursula Ortmann, Rees

 

Standard
Allgemein, Frieden, Friedensweg, Heilung

Friedensweg 2019



WAS JEDER ÜBERALL TUN KANN

 

Nicht allen Menschen auf dieser Erde geht es so gut wie uns.
Viele haben Gewalt in der Kindheit erfahren oder verlassen zu werden, Krieg, Hunger oder andere drastische Entbehrungen erlebt oder sogar ihre Heimat verloren, Vergewaltigungen oder andere traumatisierende Erfahrungen erleben müssen.

Wie viele Menschen dieser Welt sind voll von unerlöstem Kummer?!

Jeder, der gerne etwas dazu beitragen möchte,
den Sumpf des Leidens und der Traurigkeit, in dem diese Menschen fest hängen
mit dem Licht seiner Seele auszutrocknen
ist eingeladen, Liebe, Vergebung, Heilenergien und was immer er kann und möchte ins kollektive Feld zu senden.
Dafür gibt es ab jetzt jeden Monat einen Termin, in denen wir mit vielen Menschen gemeinsam eine sich nicht addierende, sondern sich dann multiplizierende Energieabsicht freisetzen.

Jeder, der gerne mithelfen möchte, dieses Feld des Leidens zu lösen
kann das tun! 

Dazu muss man keine Heilerausbildung haben sondern nur ein waches Herz in dem Mitgefühl lebt!

Wir können nicht eingreifen in den freien Willen von Menschen oder ihnen Heilung überstülpen.
Aber ich glaube es ist in Ordnung wenn wir in das kollektive Feld allerMenschen und Tiere mit Traumata unsere Heilenergien, Liebe und Mitgefühl hinein geben, damit es heilen kann.

Mit dieser Zielsetzung sind nicht nur die Soldaten und die Männer, Frauen, Kinder und Tiere mit eingeschlossen, die unmittelbar in Kriegsgebieten sind, sondern auch alle, die traumatisierende Prägungen erlebt haben.

Also geht auch in Heilung, was wir selbst durch Prägungen unserer Ahnen in Bezug auf Kriegsereignisse in uns tragen.
Das ist ein sehr, sehr weites Feld der Heilung.

Jeder, der sich von zu Hause aus – oder von dortwo immer er oder sie ist mit seiner Technik, seiner Liebe, Freude, einer Herzensbewegung, einem Gebet oder was auch immer an positiven Impulsen in ihm aufsteigt zu diesem Zeitpunkt mit einklinken möchte sei herzlich dazu eingeladen, damit diese Energie wirklich geballt wirken kann!

Jeder kann etwas tun! Alle zusammen bilden wir ein ungeheuer großes Energiefeld mit einem gigantischen Heilungspotenzial.

Die Weitergabe dieser Information ist ausdrücklich erwünscht!

Die Termine für 2019 immer am 1. Montag des Monats um 21 Uhr:

Start 6. Mai

3. Juni

1. Juli

5. August

2. September

7. Oktober

4. November

2. Dezember

Am Besten gleich in den Kalender eintragen!

Bei Fragen dürfen Sie mich gerne anrufen!

Schürmann Kirsten

Telefon: 08142/14778
eMail: kirsch62@gmx.de

https://www.friedensweg.org/de/event-info/termine/was-jeder-ueberall-tun-kann.htm?acltermine=1000:2000:1904181200054164174:und::0:6:1,:0::0:99:01.01.2000,:31.12.2029,::49::49:

Standard
Deutschland, Freiheit, Heilung, Wünsche

Wünsche für 2019

Ich wünsche mir reines, sauberes Wasser und gesunde Luft,

einen blauen Himmel ohne Chemtrails und giftfreie Nahrung,

Medikamente die heilen und Ärzte, die gut beraten und

Politiker, die zum Wohle arbeiten für die Deutschen in Deutschland, für die Franzosen in Frankreich, für die Spanier in Spanien etc. etc.

Ich wünsche, dass die Völker ihre Stärke wieder finden und dass jeder, der uns schaden möchte, aus diesem Land verschwindet.

Ich wünsche, dass Eltern ihre Kinder wieder selber liebevoll gross ziehen und ihnen ein gutes Vorbild sind.

Ich wünsche, dass die Familien wieder zueinander finden und sich gegenseitig Stütze sind.

Ich wünsche, dass die Alten, die das Land aufgebaut haben, ein würdevolles Rentendasein führen können.

Ich wünsche, dass die Selbstbeschimpfungen der Deutschen aufhören. Wir haben es nicht verdient, von anderen und eigenen Leuten beschimpft zu werden.

Ich wünsche Gerichte, die Recht sprechen unabhängig von der Identität des Beschuldigten im Namen des Volkes und nicht im Namen eines Politikers oder Geldbeutels.

Ich wünsche freien Meinungsaustausch ohne Zensur. Die sich daneben benehmen stellen sich selber ein schlechtes Zeugnis aus.

Ich wünsche kostenlosen Zugang zu Rundfunk und Fernseher, da die schlechten Angebote der Sender durch die Zwangsgebühren zunimmt.

Ich wünsche Journalisten, die Wahrheit verbreiten und viel mehr freie Medien.

Ich wünsche Heiler, die heilen und sich nicht über andere erheben.

Ich wünsche Erkenntnisse, die bisher fehlten und

Ich wünsche Verständnis für die, die das alles Blödsinn finden.

Autor: Ursula Ortmann Rees

Standard
Engel, Neujahrssegen, Wünsche

Neujahrssegen 2019

Einem Engel begegnen, wer wünscht sich das nicht? Bist du sicher, dass du noch keinen getroffen hast? Oft ist es nur ein kurzer Augenblick, ein Lächeln, das die Welt verzaubert. Oft ist es tatkräftige Hilfe, die uns unterstützt und unser Leben erleichtert. Manchmal sind es Worte, die uns berühren und manchmal sind es Stunden, wo sich jemand die Zeit für einen nimmt. Auch das geschriebene Wort ist schneller gelesen als geschrieben und ein Bild ist schneller angesehen als gemalt. Nicht alle Engel Gottes haben Flügel, manche sehen ganz irdisch aus.

Ich wünsche euch ein friedliches, gesegnetes Jahr 2019 und dass euch oft Engel begegnen und ihr selber für andere Engel seid.

Autor: Ursula Ortmann, Rees

Standard