Allgemein

Mut – lebe wild und gefährlich

aus meiner Blogseite von 2010 Als Urlaubslektüre habe ich das genannte Buch gelesen und war von den Botschaften sehr angetan.

Osho wollte vermitteln, dass jeder so sein sollte, wie er eben ist. wenn jemand z.B. feige wäre, so wäre nichts Falsches daran. So wie man wäre, wäre man in Ordnung.

Der Name selber sagte mir gar nichts. Als Osho aktuell war, war ich gerade frisch verliebt, habe später geheiratet und war mit der Aufzucht meiner Kinder vollauf beschäftigt. So verpasste ich auch, dass man ihn mit freier Sexualität in Zusammenhang brachte, worüber die christlich gesinnte Welt äusserst empört war.

Als ich also dieses Buch zu Ende gelesen hatte, erwähnte ich es in einem Forum, wo ich damals aktiv war – und es folgte ein unglaubliches Echo. Sowohl dort als auch per email nahmen Menschen mit mir Kontakt auf, die Osho persönlich kannten und eine zeitlang in seinem Camp gelebt hatten. Eine Gesprächspartnerin: „Für mich profilierte er sich einerseits als Prophet u. Philososph,andererseits als genialer Therapeut…..ob er erleuchtet war, kann ich nicht beurteilen…..aber er muss eine unglaubliche Aura gehabt haben, bestätigte mir eine Freundin, die damals längere Zeit in Poona, seinem Therapiezentrum, verbracht hatte. “

So berichtete man auch mir, dass von ihm eine unglaubliche Ausstrahlung ausging. Um etwas über seinen Werdegang zu erfahren, braucht man nur zu googlen.

Was mich an dem Buch besonders beeindruckte, war der Hinweis, dass es viele Menschen mit sich selber nicht aushalten. Deswegen wird nach Abwechslung und Ablenkung gesucht, man lässt sich berieseln, sucht Hektik und Stress bis weit in die Freizeit hinein, nur um seine innere Stimme nicht zu hören.

Aus der Sicht Oshos ist man für alles verantwortlich, was einem passiert. Das kommt einem doch sehr bekannt vor. Wird es nicht in allen spirituellen Kundgaben veröffentlicht? In allen wird darauf hingewiesen, dass wir die „Schuld“ nicht bei anderen suchen sollen, sondern ganz alleine bei uns selber, weil wir das anziehen, was uns gerade für einen weiteren Fortschritt in unserer Entwicklung benötigen. Wenn wir uns als Menschen sehen, der Fehler hat und Fehler macht, der kleinlich und/oder arrogant ist, haben wir keine Erwartungshaltung an andere. Wir konzentrieren uns auf uns selber und fragen: was ist falsch daran? Der Verstand ist es, der uns Ängste einflösst, er rechnet und berechnet: Was gebe ich und was erhalte ich dafür? Dabei ist es ganz einfach, seinen Nächsten zu lieben ohne eine Erwartungshaltung. Lehne ich einen Menschen ab, ist das auch okay? Ich lass es einfach so stehen und suche nicht nach Fehlern, deswegen ich ihn ablehnen könnte. Es gibt mit Sicherheit einen guten Grund dafür, doch möchte ich kein Urteil darüber abgeben.

„Urteile nicht“ habe ich mir gross in mein Herz geschrieben und es fällt mir immer leichter, mich daran zu halten. Ich registriere es – fertig. Eine zeitlang habe ich noch versucht, mein Verhalten zu erklären, weil es mir wichtig war, was andere von mir dachten. Ich habe es mittlerweile aufgegeben, es spielt keine Rolle mehr.

Alle Informationen, die ich brauche, finde ich in meinem Innern und ich komme täglich mehr bei mir selber an. Den Weg dorthin ebnen mir solche Bücher. Meine neueste Errungenschaft heisst „Ich stehe nicht mehr zur Verfügung“ von Olaf Jacobsen.

Standard
Allgemein

Vergib dir und anderen

Aus meiner Blogseite, aktueller als damals:  Vergib dir und anderen – ein Bericht von 2015

Zitat: „Die Kernaussage ist: werde jeden Tag liebender, vergib dir selbst und anderen, diene anderen. Dafür brauchst du keine Religion, denn es gibt viele Wege das zu tun. Das ist keine neue Nachricht. Dienst an anderen bedeutet nicht, den Fußabtreter zu spielen. Der zentrale Knotenpunkt ist spherebeingalliance.com.“ – langer Text –

Es gibt negative Entitäten, die sich aus unserem Quellenfeld von der menschlichen Angstenergie oder Loosh/Louche ernähren. – Bevölkerungsreduktionsprogrammen, Atomkrieg, Seuchen, usw. werden von der Kabale eingesetzt, um an der Macht zu bleiben, aber die echten Nutznießer sind die Drakos. – Indem wir uns selbst unsere vergangenen Entscheidungen vergeben, bei denen wir unwissend gewesen sind, transzendieren wir die ängstlichen emotionalen Reaktionen und werden wahrhaft souverän und entwickeln ein Aurafeld, das fraktal oder selbstkohärent ist. Das erzeugt glückselige Emotionen und hindert diese parasitären Wesen daran, sich an uns anzuheften und bereichert gleichzeitig unsere Erfahrungen und erzeugt bessere Bedingungen für geistige Evolution und Persönlichkeitsverwirklichung; die Realisierung unseres höheren Selbst. –Geld und Kollaps – Das Sklavensystem basiert auf unserer Entscheidung es zu akzeptieren, wodurch eine Abhängigkeit erzeugt wird, dadurch dass wir unwissend bleiben. –

dass es das größte Geheimnis der Drakos ist, dass wenn genug Menschen auf der Erde sich für nur einen Tag glücklich fühlen und lachen würden, die Drakos auf der Stelle besiegen wären. Alles was wir brauchen ist ein einzelnes Ereignis.

Die kollektive Unbewusstheit der Menschheit war immer schon ein großer Fokuspunkt für die Kabale. Darum mussten sie die Symbolik, die einst dafür benutzt wurde das Bewusstsein aufzuwecken, mit Angst und dunkler Energie neu programmieren. 

Wir werden aufgrund des riesigen Umfangs unserer Emotionen von anderen Rassen verehrt. – Beschneidungen – Traumata – Imfpstoffe – Der Einfluss der KIs auf die Erde ist gewaltig. Aber es funktioniert nicht mehr so, wie es das früher tat. – Das Prinzip des freien Willens ist fest in das Gefüge eingebaut, daher besiegen wir sie letztendlich am Ende von jedem Zyklus. –

http://transinformation.net/open-your-mind-radio-interview-mit-david-wilcock-und-corey-goode-vom-28-juni-2015-teil-2/

Standard
Allgemein

Ich segne diesen Tag und alles, was kommen mag.

von meiner Blogseite, schrieben am 29.9.2013

Sei bereit, Jedem und Allen Gutes zu wünschen, ohne dass der andere es weiss. Segne den Tag, deine Wohnung, dein Essen, deine Stadt, deine Kinder und Verwandten, dich selbst und deinen Partner, sogar deine Politiker.

In früheren Jahren gehörte es zum Alltag, seinen Segen zu geben. Irgendwann haben wir es den Vertretern der Glaubensgemeinschaften  überlassen, zu Segnen, weil wir annahmen, es stände uns nicht zu. Doch, es steht uns zu, in Jedem und Alles das Gute wahrzunehmen und zu segnen. Damit hören wir auf, Negatives zu verurteilen und stärken das Gute.

Da wir es gar nicht gewohnt sind, bedarf es einiger Übung. Wir können Klebezettel z.b. am Computer befestigen mit dem Satz: „Ich segne mich“ oder „Ich segne diesen Tag“. Damit werden wir daran erinnert, innezuhalten und zu überlegen, was wir segnen möchten. Das neue iPhone? Klar, warum nicht. Das Auto, Bus oder Bahn, die uns problemlos transportieren? Oder die neuen Schuhe? Natürlich. Wir können ja erstmal mit den Dingen anfangen, die wir wertschätzen und dann unseren Segen ausweiten auf alles, womit sich unsere Gedanken beschäftigen.

Und wer noch Hilfestellungen braucht, gibt bei google Segnen ein und erhält viele Informationen.

Wir befinden uns in einer Umbruchphase, wir erinnern uns an alte Lebensweisheiten, die durch die Wegwerfgesellschaft verpönt wurden. Wir empfinden die Leere im Konsum, weil wir die Freude darüber nicht zum Ausdruck brachten (oder auch gar nicht hatten, weil wir nur besitzen wollten). Wir erobern unsere Eigenverantwortung für unser Wohlbefinden zurück. Wir brauchen kein Gebet sprechen, also nicht so, dass uns andere sichtbar frömmelnd wahrnehmen. Es reicht, wenn wir den Segen geben auf Essen, Trinken, unser Tun und unser Nichttun.

Je mehr wir segnen, umso besser. Denn das, was wir aussenden, kommt zu uns zurück.

Standard
Allgemein, Frieden, Friedensweg, Heilung

Friedensweg 2019



WAS JEDER ÜBERALL TUN KANN

 

Nicht allen Menschen auf dieser Erde geht es so gut wie uns.
Viele haben Gewalt in der Kindheit erfahren oder verlassen zu werden, Krieg, Hunger oder andere drastische Entbehrungen erlebt oder sogar ihre Heimat verloren, Vergewaltigungen oder andere traumatisierende Erfahrungen erleben müssen.

Wie viele Menschen dieser Welt sind voll von unerlöstem Kummer?!

Jeder, der gerne etwas dazu beitragen möchte,
den Sumpf des Leidens und der Traurigkeit, in dem diese Menschen fest hängen
mit dem Licht seiner Seele auszutrocknen
ist eingeladen, Liebe, Vergebung, Heilenergien und was immer er kann und möchte ins kollektive Feld zu senden.
Dafür gibt es ab jetzt jeden Monat einen Termin, in denen wir mit vielen Menschen gemeinsam eine sich nicht addierende, sondern sich dann multiplizierende Energieabsicht freisetzen.

Jeder, der gerne mithelfen möchte, dieses Feld des Leidens zu lösen
kann das tun! 

Dazu muss man keine Heilerausbildung haben sondern nur ein waches Herz in dem Mitgefühl lebt!

Wir können nicht eingreifen in den freien Willen von Menschen oder ihnen Heilung überstülpen.
Aber ich glaube es ist in Ordnung wenn wir in das kollektive Feld allerMenschen und Tiere mit Traumata unsere Heilenergien, Liebe und Mitgefühl hinein geben, damit es heilen kann.

Mit dieser Zielsetzung sind nicht nur die Soldaten und die Männer, Frauen, Kinder und Tiere mit eingeschlossen, die unmittelbar in Kriegsgebieten sind, sondern auch alle, die traumatisierende Prägungen erlebt haben.

Also geht auch in Heilung, was wir selbst durch Prägungen unserer Ahnen in Bezug auf Kriegsereignisse in uns tragen.
Das ist ein sehr, sehr weites Feld der Heilung.

Jeder, der sich von zu Hause aus – oder von dortwo immer er oder sie ist mit seiner Technik, seiner Liebe, Freude, einer Herzensbewegung, einem Gebet oder was auch immer an positiven Impulsen in ihm aufsteigt zu diesem Zeitpunkt mit einklinken möchte sei herzlich dazu eingeladen, damit diese Energie wirklich geballt wirken kann!

Jeder kann etwas tun! Alle zusammen bilden wir ein ungeheuer großes Energiefeld mit einem gigantischen Heilungspotenzial.

Die Weitergabe dieser Information ist ausdrücklich erwünscht!

Die Termine für 2019 immer am 1. Montag des Monats um 21 Uhr:

Start 6. Mai

3. Juni

1. Juli

5. August

2. September

7. Oktober

4. November

2. Dezember

Am Besten gleich in den Kalender eintragen!

Bei Fragen dürfen Sie mich gerne anrufen!

Schürmann Kirsten

Telefon: 08142/14778
eMail: kirsch62@gmx.de

https://www.friedensweg.org/de/event-info/termine/was-jeder-ueberall-tun-kann.htm?acltermine=1000:2000:1904181200054164174:und::0:6:1,:0::0:99:01.01.2000,:31.12.2029,::49::49:

Standard
Allgemein

Prophezeihung der Hopi

Wir werden wieder lernen, auf die heilige Art und Weise zu sehen und zu hören. Männer und Frauen werden gleichberechtigt sein, so, wie der Schöpfer sie vorgesehen hat; alle Kinder werden überall geborgen sein, wohin sie auch gehen.

hopi pic

http://briankellysblog.blogspot.de

Brian Kelly: Dies ist die Prophezeihung, die Bob während der Collective Imagination Show gestern laut vorgelesen hat.

MACHTVOLL. SCHÖN. REAL. NEHMT SIE IN EUCH AUF. LEBT SIE. SEID SIE. ATMET SIE. DER ZEITPUNKT IST JETZT.

Prophezeihung des Wirbelnden Regenbogens der Navajo / Hopi Indianer

2013-10-20 14.03.20 Ivenacker Eiche – aufgenommen von Sven

„Es kommt ein Tag, da werden die Menschen aller Rassen, Farben und Bekenntnisse ihre Unterschiede beiseite legen. Sie werden sich in Liebe versammeln und einander in Einheit die Hände reichen, um die Erde und all Ihre Kinder zu heilen. Sie werden über die Erde ziehen wie ein wirbelnder Regenbogen und Frieden, Verständnis und Heilung überall hintragen. Viele Geschöpfe, die als ausgerottet oder Legende galten, werden zu dieser Zeit wieder auftauchen; die großen Bäume, die verschwunden waren, werden beinahe über Nacht wiederkehren. Alles Lebendige wird gedeihen und seine Nahrung aus der Brust unserer Mutter, der Erde, beziehen.

Ursprünglichen Post anzeigen 107 weitere Wörter

Standard
Allgemein, Freiheit, Frieden, Meditation, Nächstenliebe, Transinformation

Meditation 21.6.2017 um 6.24 Uhr

Gemeinsame weltweite Meditation im Moment der Sommersonnenwende
am 21. Juni um 6:24 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit

Anleitung für die Meditation

Verwende deine eigene Methode, um dich in einen entspannten Bewusstseinszustand zu bringen.

Bringe deine Absicht zum Ausdruck, diese Meditation dafür einzusetzen, um Liebe und Licht auf dem ganzen Planeten Erde zu verbreiten, alle Lichtarbeiter in ihrer gemeinsamen Absicht
vereinend sowohl Fülle, Schönheit, Wahrheit und Liebe zu allen Menschen zu bringen als auch Trennung, Leiden und Krieg ein Ende zu setzen.

Stelle dir eine Säule aus Licht vor, die von der Galaktischen Zentralsonne ausstrahlt, dann durch alle Lichtpunkte innerhalb unseres Sonnensystems geht und anschliessend durch deinen Körper hindurch ins Zentrum der Erde strömt.

Stelle dir eine weitere Säule aus Licht vor, die vom Zentrum der Erde aufsteigt, dann nach oben durch deinen Körper und weiter hinauf in den Himmel geht zu allen Lichtwesen innerhalb unseres Sonnensystems und unserer Galaxie.

Du sitzt nun in zwei Säulen aus Licht, wobei das Licht gleichzeitig sowohl aufwärts als auch
abwärts fliesst.

Halte diese beiden Säulen aus Licht für einige Minuten aktiv.

Stelle dir nun dieses Licht als einen Regenbogenwirbel vor, der sich auf der ganzen Erde und dann im gesamten Sonnensystem ausbreitet und dabei das Kontrollsystem auflöst sowie allen Wesen auf der Erde Glück, Fülle, Frieden und ein erweitertes Bewusstsein bringt.

Stelle dir Heilung und ein Ende jeglicher Gewalt für die Erde und all ihre Bewohner vor sowie für die gesamte Tier- und Pflanzenwelt und die Reiche der Mineralien und Naturgeister, die sich die Erde mit uns teilen.

Stelle dir vor, wie die Menschen in allen Konfliktgebieten auf der Erde – Nordkorea, Venezuela, Syrien, Kongo, Ukraine – ihre Waffen niederlegen und sich als Brüder und Schwestern umarmen.

Stelle dir vollkommene Offenlegung und Veröffentlichung aller Informationen für alle Menschen auf dem Planeten vor – Informationen über die Geheimen Weltraumprogramme, die Anwesenheit von Ausserirdischen, fortgeschrittene Technologien und die Beeinflussung der Regierungen sowie des Finanzwesens der Welt – so dass die Menschen auf der Erde befähigt sind, friedliche und entscheidende Massnahmen zu ergreifen, ihrem vollkommen informierten Freien Willen entsprechend.

Stelle dir vor, dass alle menschlichen Wesen ihre vollen Fähigkeiten geniessen – vollkommen übersinnlich, völlig telepathisch, fähig zu Astralreisen, Bilokation (an zwei Orten gleichzeitig sein), Psychokinese und mehr. Stelle dir die vollständige Verständigung mit unseren Brüdern und Schwestern von den Sternen vor.

Stelle dir vor, dass alle Menschen mit den Erdgitternetzen arbeiten, den Netzen von Neu-Atlantis, der Violetten Flamme des St.Germain und dem Weissen Feuer von AN, um unseren schönen Planeten Erde zu heilen und wiederherzustellen.

Frieden und Befreiung jetzt!

Hier ist bereits das Audio für die Meditation mit Dank an Sandra

Egal, aus welchem ​​Land wir kommen, egal, welche Sprache wir sprechen, wir alle wollen sehen und erleben:

– die Schönheit der Erde und ihrer Tiere und Pflanzen ist geschützt.

– Unsere grossartigen, fortgeschrittenen  Fähigkeiten für Astralreisen, telepathische Kommunikation und die volle Nutzung unserer Zirbeldrüsen.

– Alle unsere Kinder sind sicher und geschützt.

– Alle Menschen der Erde erleben wahre Fülle und sind frei von Hunger, Leiden und Krankheit.

– Das Ende der Gewalt, der Spannungen und Kriege, die durch die Manipulation der Kabale und anderer äussere Kräfte – in Nordkorea – in Venezuela – in der Ukraine – und überall auf der Erde verursacht wurden.

–Menschen, die ihre Zeit dazu nutzen, ihr natürliches kreatives Selbst auszudrücken, die Erde zu geniessen und die Wahrheit über die wahre Geschichte des Kosmos kennen zu lernen.

–Heilung für alle Menschen

– Heilung von Missverständnissen, die physische Heilung unserer Körper und die spirituelle Heilung für Herz und ‚Verstand‘.

–die Offenlegung von Technologien, die das Leben auf der Erde höchst angenehm machen

– Freie Energie, neue Wege zur Herstellung von Gütern, die der Erde nicht schaden, neue Formen der Reise und mehr Wunder, die bereits von fortgeschrittenen Zivilisationen genossen werden, sowohl in der Galaxie als auch innerhalb der Erde.

– Offizielle Offenlegung der Funde in der Antarktis.

–Umfassender Kontakt mit den positiven Wesen, die hier sind, um der Erde und den Menschen zu helfen, die auf ihrer Oberfläche leben.

Frieden und Befreiung JETZT!

http://transinformation.net/meditation-zur-sommersonnwende/

 

Standard
Allgemein

Die Leute meines Stammes…

infowars-deutschland

Die Leute meines Stammes sind leicht zu erkennen:

Sie gehen aufrecht, haben Funken in den Augen und ein Schmunzeln auf den Lippen.

Sie halten sich weder für heilig noch erleuchtet. Sie sind durch ihre eigene Hölle gegangen, haben Ihren Schatten und Dämonen angeschaut, angenommen und offenbart. Sie sind keine Kinder mehr, sie wissen, was ihnen angetan worden ist. Sie haben ihre Scham und Rage explodieren lassen und dann die Vergangenheit abgelegt, die Nabelschnur abgeschnitten und die Verzeihung ausgesprochen.

Weil sie nichts mehr verbergen wollen, sind sie klar und offen.Weil sie nicht mehr verdrängen müssen, sind sie voller Energie, Neugier und Begeisterung. Das Feuer brennt in Ihrem Bauch.

Die Leute meines Stammes kennen den wilden Mann und die wilde Frau in sich und haben keine Angst davor.

Sie halten nichts für gegeben und selbstverständlich-sie prüfen nach, machen Ihre eigenen Erfahrungen und folgen Ihren Intuitionen.

Männer und Frauen meines Stammes begegnen sich…

Ursprünglichen Post anzeigen 115 weitere Wörter

Standard
Allgemein

Der Abstieg vor dem Aufstieg

Meride-2012-(231)Eine schamanische Reise zum Spiel der Spiele von Walter B. Probst / Teil 1.

Liebe Schwester,

ich schreibe mit dieser Abhandlung einen Brief an meinen geliebten Bruder. Ich bitte Dich, erlaube Deinem inneren Mann diese Zeilen für Dich zu lesen, sodass die Worte in seinem Herzen Resonanz finden können. Dafür herzlichen Dank!

Lieber Bruder,

es ist mir ein grosses Anliegen Dir diese Zeilen zu schreiben. Im Inneren meines Herzens fühle ich mich tief mit Dir verbunden – doch lange schon habe ich Dich aus den Augen verloren. Zusammen haben wir vor langer Zeit einen Plan geschmiedet, der uns über viele Zeitalter hindurch beschäftigen sollte. Darauf möchte ich genauer eingehen. Ich bitte dich mit deinen Herz-Ohren zu lauschen; allenfalls den Afrikanischen Elefanten um seine Ohren bitten, damit Du die entschwundenen Zeitalter in Deinem Herzen wieder hören und vernehmen kannst. (Nebenbei bemerkt, das Kriegsgeschrei zu Krishnas Zeiten hatte die Ohren der Indischen…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.612 weitere Wörter

Standard
Allgemein

Wie die Kirche durch Macht manipuliert

Das Erwachen der Valkyrjar

Wusstest du, dass mit der Taufe ein Anker in dein Seelenfeld gelegt und deine Seele mit einem unauslöschlichen Siegel gezeichnet wird? Institutionalisierte Religionen und Kirchen – wie auch andere Systeme, die mit Mani – pulationen arbeiten –, verhindern über solcherart feinstoffliche Eingriffe eine individuelle Entwicklung des Menschen, halten ihn in Angst vor göttlicher Strafe und üben Macht über ihn aus.

Ich war zehn Jahre Mönch und acht Jahre katholischer Priester. Das Priesteramt habe ich 2008 verlassen. Zwei Jahre später bin ich aus der Kirche ausgetreten. Was war geschehen? Meine Kindheit wurde durch eine katholische Erziehung geprägt. Mit 19 Jahren entschloss ich mich, den Frieden in Gott zu suchen, da mich die materielle Welt nicht mehr befriedigte. Ich wollte der Welt entsagen und mich ganz auf die Liebe Gottes einlassen. Ich ging ins Kloster und wurde Mönch. Dort übte ich mich in Armut, Keuschheit, Gehorsam, Demut und Askese. In den tiefen…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.197 weitere Wörter

Standard
Allgemein

Reise durch das Licht und zurück – NEXUS Magazin

Die Bewusstseinszustände nach dem irdischen Tod

Wissenschaft3000 ~ science3000

Aufmacher Reise durch das LichtDieser Bericht über die außergewöhnliche Erfahrung im Nachtodleben soll uns dazu anregen, in dem Bewusstsein zu leben, dass wir eins mit der universellen Quelle sind und auf unserer Entdeckungsreise durchs Leben als Mit-Schöpfer fungieren.


Im Jahr 1982 starb ich an Krebs im Endstadium. Mein Krebs war inoperabel, und jede Form der Chemotherapie, die man mir bieten konnte, hätte mich nur noch elender dahinvegetieren lassen. Man gab mir noch sechs bis acht Monate zu leben.

In den 1970er Jahren war ich geradezu besessen von Nachrichten, und Atomkrise, Umweltkrise usw. hatten mich zunehmend depressiv gemacht. Da ich keine spirituelle Basis hatte, begann ich zu glauben, dass die Natur einen Fehler begangen hatte und wir Menschen wohl nichts weiter als ein Krebsorganismus auf diesem Planeten seien. Ich sah keinen Ausweg aus all den Problemen, die wir für uns selbst und den Planeten erschaffen hatten. Ich betrachtete alle Menschen als Krebsgeschwür, und ein Krebsgeschwür…

Ursprünglichen Post anzeigen 24 weitere Wörter

Standard