Bewusstsein, Glaube, Kirche, Lichtweltverlag, Ostern, Seele

Gedanken zu Ostern

Wikipedia schreibt zur römisch kath. Kirche:

Die römisch-katholische Kirche, oft auch nur katholische Kirche (  griech. καθολικός katholikos: das Ganze betreffend, allgemein, durchgängig), ist die größte Kirche innerhalb des Christentums. Sie umfasst 24  Teilkirchen eigenen Rechts mit eigenem Ritus, darunter die nach Mitgliederzahl größte lateinische Kirche und die katholischen Ostkirchen. Mit den orthodoxen Kirchen, der anglikanischen Gemeinschaft und der altkatholischen Kirche teilt die katholische Kirche alle sieben Sakramente. Unterscheidendes Merkmal ist die Anerkennung des Primats des römischen Bischofs über die Gesamtkirche. Der römisch-katholischen Kirche gehören weltweit etwa 1,214 Milliarden Mitglieder an. Sie wird vom Papst geleitet. Seit dem 13. März 2013 ist dies Papst Franziskus. Das Konklave 2013 wählte an diesem Tag den bisherigen Erzbischof von Buenos Aires und Primas von Argentinien, Jorge Mario Kardinal Bergoglio, zum Nachfolger des zurückgetretenen deutschen Papstes Benedikt XVI.….

Die Bibel ist aufgeteilt in Altes und Neues Testament. Das Alte Testament ist jüdischen Glaubens.

 

KARWOCHE 2017: SCHLUSS MIT DEM THEATER! JJK

  1. April 2017Jahn J KasslBlog AT/DEEssays

VERNEIGT EUCH NICHT VORM KREUZ, ENTFERNT ES!

Rund 1,7 Milliarden katholische und evangelische Christen in aller Welt begannen am Palmsonntag die „Heilige Woche“, den Höhepunkt des Kirchenjahres.

Auf diese Weise wird alljährlich in der Karwoche vor Ostern die Angstenergie einer nie stattgefundenen Kreuzigung von mehr als einem Viertel der Menschheit hochgeladen. Süchtig nach diesem erfundenen Drama, gibt sich die Christenheit der Illusion hin, dass durch Leid irgendetwas erlöst werden könnte.

Jahr für Jahr, und das seit nunmehr 1600 Jahren, wird diese Lüge aufrechterhalten und von den meisten Menschen geglaubt. Ausgehend vom ersten Konzil von Nizäa im Jahre 325 wurde eine Glaubenslehre kreiert, deren zentraler Bestandteil das Leiden Christi und die Leugnung der Reinkarnation (Wiedergeburt des Menschen) ist. Das Leiden Christi für unsere Sünden, soll uns Menschen in einer dauerhaften Schuldhaftigkeit halten und uns zugleich dazu verleiten, das Leid zu idealisieren.

Eigenes Leid wird solcher Art als Schicksal für manche sogar als Gnade empfunden und Institutionen wie Saat und Kirche schlagen Kapital daraus. In solch einer Doktrin hat natürlich auch die Reinkarnation keinen Platz. Denn die „Einmaligkeit unseres Lebens“ und die Verschiebung der Glückseligkeit ins Jenseits, lässt die „Gläubigen“ jede Zumutung über sich ergehen und jedes Unrecht gefügig ertragen. Allein an diesen zwei Beispielen ist zu sehen, wie tiefgreifend sich die römische Kirche in die menschliche Psychologie eingemengt hat und wie sehr die Menschen immer noch davon bestimmt werden.

>>> Seit 1600 Jahren hängt Jesus am Kreuz und es wird uns eine falsche Legende aufgetischt. Und die Kirche – warum sollte sie auch – macht keine Anstalten dies zu ändern. Für mich wäre das Osterfest, mit der konstruierten Auferstehung des Heilands erträglich, ginge diesem nicht diese leidverherrlichende Woche voraus. Auch die römische Kirche wäre annehmbar, lägen ihr nicht satanische Rituale und dunkle Einweihungen zugrunde oder würde sie ihr durch Blut erworbenes Vermögen, anstatt es unter den Menschen zu verteilen, nicht weiter horten und auf Kosten neuen Unrechts mehren.

Vor allem in der Karwoche ist die Heuchelei der Kirche, allen voran die der Päpste, kaum zu ertragen. So gefällt sich der Bischof von Rom darin, am Gründonnerstag den Armen die Füße zu waschen und am Karfreitag das Kreuz Christi durch das Kolosseum zu tragen. Freilich symbolisch. Jedoch die Menschen sind beeindruckt. So wird auch ihre eigene Last leichter und ihre eigener Schmerz erträglicher.

DIE UNHEILIGEN SAKRAMENTE

Anlässlich des heurigen Osterfestes und die Vorbereitungen darauf möchte ich an dieser Stelle gerne auf die „dunklen Einweihungen“, die die römischen Kirche zuerst an den Neugeborenen (Taufe) vollzieht und später an Kindern (Erstkommunion) und Jugendlichen (Firmung) wie Erwachsenen (Taufe, Firmung, Eucharistie, Beichte, Krankensalbung, Priesterweihe, Ehe) fortsetzt, hinweisen.

Das Kreuzzeichen, das die Priester bei der Taufe den Babys auf Stirn, Mund und Brust malen, soll deren Chakren verschließen. Somit muss die direkte Anbindung an die Quelle und es muss die unmittelbare Gotteserkenntnis ausbleiben. Und genau da möchte diese Kirche uns Menschen haben.

Denn nur dadurch kann sie ihre eigene Existenz, als „Hüterin der Glaubenslehre“ und als „Vermittlerin zwischen Himmel und Erde“, absichern. Und so sind die sogenannten „Heiligen Sakramente“ nichts anders als Eingriffe in unsere Aura und Übergriffe auf unsere Unversehrtheit als spirituelles und universelles Wesen.

Die Gnostiker wussten, dass jedem Menschen die direkte und unmittelbare Gotteserkenntnis gegeben ist – gerade deshalb wurden und werden sie so bekämpft. Wahrhaftige Yogis, die großen Meister dieser Zeit und selbst Philosophen haben darauf hingewiesen. Die römische Kirche jedoch geht einen anderen Weg und weiß um die Gefahr, die von einem selbstbewussten Menschen ausgeht.

Hier weiterlesen:

http://lichtweltverlag.at/2017/04/11/karwoche-2017-schluss-mit-dem-theater-jjk/

 

Advertisements
Standard
Befreiung, Heilung, Jahr 2016, Nächstenliebe, Prophezeiungen, Seele, Selbstliebe, Transformation, Umwälzungen

Jahr der Offenbarungen 2016

Viele Menschen verstehen unter geistiger Entwicklung Aufopferung und die Aufgabe der eigenen Interessen. Das ist nicht Sinn der Sache. Jesus sagte: „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ und empfahl damit, sich selber zu lieben, zu achten und zu ehren. Erst aus dieser Liebe zu sich selber kann man schöpfen und den anderen würdigen, seine Liebe und Wertschätzung mit ihm teilen. Aus einem leeren Fass kann man nichts nehmen und so gebietet es unsere Achtsamkeit, für sich selber gut zu sorgen. Die Dogmen aus Erziehung und Religion sind für einen Wahrheitssucher nicht mehr relevant.

Zitat: „Wir haben uns selbst ermächtigt und haben damit begonnen für unser Leben selbst die Verantwortung zu übernehmen. Wir haben damit aufgehört Macht abzugeben, sie anderen zu übertragen oder über uns ausüben zu lassen.

…..Das bedeutet ferner, dass sich aufgrund der weiteren Reinigungsarbeiten auf Erden auch im Jahre 2016 Krisen und Umbrüche, Dramen und unvorstellbares Grauen manifestieren werden. Das Unerlöste muss erlöst und das Kranke gesund werden. Der Hass muss der Liebe weichen.“

http://lichtweltverlag.blogspot.co.at/2016/01/2016-jahr-der-offenbarungen-jjk.html

Wer den Bericht durchgelesen hat, wird überrascht sein, auch Aussagen zur aktuellen Politik zu finden:

Zitat: „Somit richtet sich die Politik der offenen Grenzen nicht nur gegen die eigene Bevölkerung, sondern vor allem gegen die Flüchtlinge selbst. Gegen jene, die wirklich unsere Hilfe benötigen und die Anspruch auf Asyl haben. Denn wenn die Dinge erst ihren verhängnisvollen Lauf nehmen, wird zwischen Flüchtling und Flüchtling nicht mehr unterschieden. Davor bewahren können nur wir uns selbst und uns alle Gott. Die von allen guten Geistern verlassenen Politiker werden wohl weiter Öl ins Feuer gießen und den Religionskrieg anheizen.

….Am Ende dieser Entwicklungen und als blutiger Höhepunkt soll nach NWO-Drehbuch (Ordnung aus dem Chaos) ein Religionskrieg auf europäischen Boden ausbrechen.“

http://lichtweltverlag.blogspot.co.at/2016/01/refugees-nicht-willkommen-jjk.html

Standard
Angst, Buchempfehlung, Geistige Welt, Intuition

Ängste und Intuition

Wir haben durch Überschüttung mit Informationen verlernt, auf unsere innere Stimme zu hören. Diese innere Stimme spricht von Liebe, Vergebung und Mitgefühl. Wir spüren, dass sich etwas anbahnt, können es aber nicht zuordnen und somit steigern wir die Ängste, die uns von klein an anerzogen wurden. Wegen Ängsten florieren grosse Gesellschaften, die einem etwas verkaufen, womit der Mensch sich abgesichert fühlt. Dazu zählen auch Vorsorgeuntersuchungen, Impfungen und Nahrungsergänzungsmittel, um nur einige zu nennen. Wenn wir keine Ängste mehr haben, brechen ganze Wirtschaftszweige zusammen. Deswegen ist es von grossem Interesse, diese Ängste aufrecht zu erhalten.

Ute Königstedt schreibt:

„ANGST verhindert, dass du in deine Kraft kommst und im Vertrauen in deine  Talente und Gaben ein erfülltes Leben führst…. Wo ist eigentlich das Vertrauen geblieben? Das Vertrauen in die Politik, in Wirtschaft, Banken und Manager, in Gesundheitswesen, Medizin und Lebensmittelindustrie? Wo ist das Vertrauen in andere Menschen geblieben und schließlich – wie steht es um das Vertrauen in dich selbst?“ Weiterlesen:  http://www.die-seele-der-dinge.de/meine-artikel/angst

Silke Schäfer befasst sich mit dem Thema in ihrem neuen Buch „Raus aus der Angst“

Michael Roads spricht in seinen Büchern immer davon, die Liebe zu wählen. Zitat: „ Es gibt nur Ein menschliches Bewusstsein, deshalb kannst du nicht einen Teil lieben und den anderen hassen. – wähle bewusst die Liebe -“

Ein weiterer Artikel dazu  https://ursulaortmann.wordpress.com/2010/05/16/angst-und-verletzung/

Autor: Ursula Ortmann, Rees

Standard
Bewusstsein, Geistige Welt, Seele, Spiritualit

Alte Glaubensmuster auflösen

Das Wichtigste aus einem langen Bericht für die, die ungerne lesen:

Anmerkung: Zu den erwähnten Glaubenssystemen sind nicht Religionen gemeint, sondern all das, was wir für wahr und richtig halten, weil es uns anerzogen wurde und wir es unkontrolliert übernommen haben.

… Betrachten wir die drei Aspekte unseres Seins: Bewusstsein, Körper und spirituelles Selbst. Der Körper ist eine Gemeinschaft von Leben der 2. Dichte, das sich als Vehikel für Wesen der 3. Dichte organisiert hat, damit diese in ihm wohnen und sich weiterentwickeln können. Das spirituelle Selbst ist ein Aspekt des höheren Selbst, der außerhalb von Raum und Zeit existiert, ein Teil von uns, den wir uns als Hologramm vorstellen können, womit gemeint ist, dass er sich nicht ändert. Welcher unserer Aspekte hat den größten Einfluss als Folge unserer Entscheidungen? Welcher unserer Anteile unterliegt der größten Veränderung zwischen Geburt und Tod? – Es ist das Bewusstsein, das einfach der Teil von uns ist, der Bewusstheit/Gewahrsein hat und Betrachtetem erst Bedeutung verleiht. Diese Bedeutungen können wahre spirituelle Werte widerspiegeln, allerdings nicht automatisch, denn wir wählen selbst den Wert den wir ihnen zumessen und erforschen sie entsprechend. In diesem Sinne kann man Werte in zwei Kategorien unterteilen: egozentrische Werte, die unser Wachstum limitieren und spirituelle Werte die unser Wachstum erweitern. Karma kann als ein universeller Korrekturmechanismus für unsere Entscheidung „nicht zu wachsen“ angesehen werden und stellt uns als solcher immer wieder „Reibungssituationen“ innerhalb unserer persönlichen Erfahrungen bereit, damit wir diese überwinden können.

….Die Kabale weiß genug über diesen Prozess, um einen Großteil ihrer Energie dafür aufzuwenden, uns in starren und festen Glaubenssystem indoktriniert zu halten und damit unser Bewusstseinswachstum zu behindern. Zusätzlich zur Massengedankenkontrolle auf fast jeder möglichen Ebene zielen sie auch auf den physischen Körper. Unsere Nahrung wird in großem Umfang verändert, um Störungen im Körper (Krankheiten) hervorzurufen, durch die wir uns als Opfer fühlen. Indem wir unsere Erfahrungen derart definieren, erzeugen wir die Trägheit des Nicht-Wachsens; anstatt anzuerkennen, dass wir durch die Nahrung krank geworden sind, denken wir es wäre ein Zufall und suchen nie nach der Wahrheit, wodurch wir ein beschränktes Glaubenssystem und mentale Stagnation erzeugt haben.

….Wenn wir mit anderen Worten die meisten unserer Erfahrungen als „schlecht“ bezeichnen und eine Opfermentalität entwickeln, wird dies als so genannte „negative Emotion“ erlebt, die dann wiederum eine DNA-Geometrie der Trennung zur Folge hat und damit den Synchronisations-Prozess, den uns die Energieströme der 4. Dichte anbieten, unterbindet.

….Chemtrails sind ein anderer Teil dieses Bewusstsein-Stagnationsprogramms der Kabale, da sie buchstäblich die kohärente, einströmende Energie der Sonne stören, die nach dem oben erwähnten Law of One Zitat ihre Intensität seit 1936 erhöht hat.

….Auf einer fundamentalen Ebene wird die Macht der Kabale nur durch unser Einverständnis aufrechterhalten und solange wir selbst keinerlei Schritte ergreifen, diesem Wahnsinn ein Ende zu setzen, verweigern wir uns auch das damit verbundene Wachstum und machen den Aufstieg unmöglich. – die Kabale wird gezwungen die Wahrheit offenzulegen, um genug „Schmerz“ in der Gesellschaft zu erzeugen (Implosion des Finanzsystems), um die Trägheit zu brechen, in der ein Großteil der Menschheit derzeit immer noch gefangen ist.

….Die SSP-Allianz (Solar-Waden-System) hat entschieden, dass es Zeit ist jedem Menschen auf dem Planeten Zugriff auf ihre vollständige und wahre Geschichte zu geben, auf unterdrückte Lebensverlängerungs- und Lebensverbesserungs-Technologien und das globale Schuldsklavensystem zum Einsturz zu bringen (auch bekannt als das babylonische Geldmagie-Sklavensystem). Dadurch nahm die SSP-Allianz einen grösseren Anteil in der Kategorie „Dienst an anderen“ ein als alle anderen.

…Die Wahrheit ist, dass es keine von Natur aus bösen Menschen gibt, was es aber gibt sind unvollständige und fehlerhafte Ideen auf deren Basis die Menschheit agiert. In diesem Sinne wurde die Kabale von einem Gedankenprogramm fehlgeleitet, dass ihr von Generationen von Illuminatenfamilien aufoktroyiert wurde und während sie auf jeden Fall moralisch aufgrund ihrer Taten schuldig sind, würden wir als Menschheit durch eine gewaltsame Revolution nur weitere Trennung und Begrenzung erschaffen. Vergebung ist der Schlüssel, wie auch häufig im Law of One erwähnt wird. Warum? Weil sie mentale Entwicklung und Wachstum fördert.

….Noch einmal, der „Schaden“ den man anderen zufügt ,die sich daraufhin zur Wehr setzen, ist „Selbstschaden“ und bietet aus einer spirituellen Sicht die Möglichkeit zu wachsen. Selbst wenn jemand als Ergebnis dieser Erfahrung stirbt, zwischen den Inkarnationen haben sie jetzt eine hochgradige Wachstumschance (auch beschrieben im Law of One).

http://transinformation.net/michael-salla-und-corey-mit-neuen-informationen/

Standard
3. Dimension, 5. Dimension, Esoterik, Seele, Zukunft

Wir sind alle EINS

In der dritten Dimension (der jetzige Zustand der Erde) haben wir komplette Kriege ausgefochten basierend auf Dingen wie religiöser Präferenz, dem Land in dem man geboren wurde oder der unterschiedlichen Hautfarbe. Menschen wurden schwer misshandelt, versklavt und wurden klischeehaften Vorurteilen ausgesetzt wegen Dingen, über die sie entweder keine Kontrolle hatten, wie ihre Nationalität oder Rasse, oder wegen Dingen, die sie wahrscheinlich auf Grund von kulturellen “Normen” gewählt hatten, wie zum Beispiel religiöser Zugehörigkeit.

… Jeder Mensch, der in diese Welt hinein geboren wird, erlebt Angst und Liebe und das gesamte Spektrum der Emotionen.

…. In der fünften Dimension wird ersichtlich, dass die Energie, die wir in die Welt setzen umgekehrt bewirkt, dass wir entsprechende Energien auch wieder anziehen. Wir sind nie frei von den Folgen unserer Entscheidungen, und alle Ursachen haben ihre Wirkungen.

… Anstatt Opfer des Verhaltens von anderen Menschen zu sein – was das ist, was wir in der dritten Dimension glaubten – werden wir die Veränderung werden, die wir in der Welt sehen wollen und als Folge davon wird sich die Welt verändern, die wir sehen.

http://transinformation.net/wohin-fuehrt-uns-die-evolution-des-bewusstseins/

 

Standard