Bewusstsein, Esoterik, Glaube, Transformation, Transinformation

Die Auflösung des Falschen-Licht-Konstrukts

 

Unsere Verehrung eines Wesens, einer männlichen Gottheit, die eifersüchtig, rachedurstig und zornig ist, wird durch Priester und Organisationen gesteuert, die sich unter den korruptesten, gefährlichsten und blutrünstigsten Institutionen auf dem Planeten befinden.

Wir werden gelehrt zu glauben, dass Busse und Leiden Wege wären, um spirituelle Pluspunkte zu sammeln. Das Märtyrertum ist heilig, Frauen sind Bürger zweiter Klasse und „der Mann soll die Vorherrschaft über die Erde haben“. Schaut, wohin uns das gebracht hat. Hier weiter lesen

http://transinformation.net/die-aufloesung-des-falschen-licht-konstrukts/

 

 

Standard
Befreiung, Bewusstsein, Heilung, THRIVE, Transinformation, Umwälzungen

Ein ermutigender Blick nach vorn

Von Foster Gamble von thrivemovement.com; übersetzt von Taygeta

Zitate: „Das Getrommel um den Begriff „fake news“ (als Ersatz für den nicht mehr glaubwürdigen Verleumdungsbegriff „Verschwörungstheorie“) tönt zurück in die Gesichter der Möchtegern-Herrscher, denn es bringt die unzähligen Varianten zum Vorschein, mit denen sie ihre eigene gefälschte Nachrichten-Propaganda geschaffen haben, um unser Verhalten zu manipulieren……“

„Die Versuche, Leute, die die Wahrheit berichten wie Alex Jones, Mike Adams und Ben Swann zu zensieren und mundtot zu machen zeigen die Verzweiflung der Möchtegern-Controller, die verhindern möchten, dass die Wahrheit über Verschwörungen, Pläne der Banken, toxische Pharmazeutika, Pseudo-Lebensmittel und Pädophilie ans Licht kommt. Aber es wird nicht funktionieren. Wichtige Enthüllungs-Berichte über pädophile Ringe unter den so genannten „Führern“ kamen in England, den Niederlanden, Indonesien, Kanada heraus, und auch in den USA mit „Pizza-Gate“, aus Los Angeles und anderswo gab es solche Enthüllungen. Das Offenlegen ihrer Rolle, welche sie in der Pädophilie spielen, ist die Grundlage für die Akzeptanz und das Verständnis der enormen Zahl der weiterhin stattfindenden Verhaftungen und Entfernungen aus Machtpositionen unter den psychopathischen Controllern……“

„Viele wissen nicht, in welche Richtung sie sich wenden sollen, weil sie noch nicht erkennen, dass es der Staat selbst ist, der die Tyrannei der Wenigen über alle anderen kreiert, billigt und ausbaut….“

„Es gibt einen tragischen Krieg gegen ganzheitlich arbeitende Ärzte, der in den letzten anderthalb Jahren mehr als 60 von ihnen das Leben gekostet hat – vor allem von solchen, die mit wirksamen natürlichen Behandlungen bei Krebs arbeiteten oder die auf den Zusammenhang zwischen Autismus und Impfungen hingewiesen haben….“

„Wir sehen nicht nur das Ende des amerikanischen Imperiums, sondern wohl des gesamten Konzeptes ‚Imperium’. Die Clintons, Bushes, Rockefellers und Rothschilds, sowie seinesgleichen wie Kissinger, Cheney, Blair, Sarkozy und Brzezinski werden blossgestellt werden; einige von ihnen haben ihre Reisetätigkeit eingeschränkt aus Angst vor ihrer Verhaftung und Einkerkerung für eine Vielzahl von Verbrechen und Verstösse…..“

„Indem ich einiges des signifikant Guten anerkenne, das ich Trump tun sehe, bedeutet dies nicht eine pauschale Billigung seiner Politik….“

„Wir könnten beginnen zu sehen, wie freie Energie eingesetzt wird, wie Wasser dekontaminiert wird, wie Korallenriffe wiederhergestellt werden, wie ausserirdischer Kontakt offengelegt wird, wie die Fed überprüft wird, die Mainstream-Medien für ihre Lügen zur Rechenschaft gezogen werden, ein Finanzsystem für ehrlichen, freiwilligen Austausch etabliert wird, wie es mehr Arbeitsplätze geben wird und Wohlstand einkehren wird, wie humanitäre Projekte weltweit finanziert werden, wie Heilmethoden öffentlich werden, mit denen Krebs, AIDS, ALS, MS, chronische Müdigkeit, Parkinson und mehr behandelt werden können …“

hier weiterlesen http://transinformation.net/ein-ermutigender-blick-nach-vorn/

Sie auch https://ursulaortmann.wordpress.com/2017/01/06/thrive-deutsch-gedeihen_-was-auf-der-welt-wird-es-brauchen/

Standard
Meditation, Sternenlichter, Transinformation

Meditation zur Tag- und Nachtgleiche

Morgen am 20.3.2017 tritt die Sonne in das Zeichen Widder und damit beginnt das Sonnenjahr. Transinformation ruft zur Meditation auf um 11.28 MEZ. http://transinformation.net/maerz-tag-und-nachtgleiche-die-event-jetzt-meditation/

Die gesamte Meditation dauert 16 Minuten

Ich schrieb im Mondquartal 2017, was wir erwarten können:

Die Sonne im Widder läutet das neue astrologische Jahr ein, dieses mal das Sonnenjahr. Die Sonne steht für die Regierungsspitze und steht in 10 an höchster Stelle und hält sich für unwiderstehlich und unbesiegbar. Das Volk – Mond – fühlt sich fremd im eigenen Land, fühlt sch schlecht behandelt und unter Druck gesetzt. (Mond/Saturn). Es hat die Hoffnung auf Besserung der Situation verloren. Saturn steht für Gerechtigkeit und im schützen für Souveränität und wirft ein Quadrat zur Sonne. Das kann sogar einen Sturz der Regierung bedeuten, zumal Saturn H. v. 8 und 9 ist und Hilfe durch das Ausland zu erwarten ist. Die Sonne als Herr von 2 hat sich finanziell verausgabt und verplempert weiterhin die Staatsfinanzen. Als Herr v. 3 bringen die Medien vermehrt die Wahrheit an die Öffentlichkeit. Das wird für diejenigen sehr schmerzlich (Sonne Chiron), die die „Elite“ glorifiziert haben. Die Herrschenden versuchen durch noch mehr Druck auf die Bevölkerung (Pluto Opp AC) die Macht zu erhalten.

Es brodelt bei den Bediensteten des Landes wie Polizei, Feuerwehr, Gesundheitswesen. Sie können das aggressive Verhalten ihnen gegenüber nicht mehr aushalten. Viele werden tatsächlich krank und dadurch erhöht sich der Druck auf das übrige Personal. Dadurch dreht sich die Schraube der Einengung und Zwänge immer schneller.

Das 4. Haus zeigt das Vaterland, die Landesseele und die Ahnen. Aus tiefster Seele wächst die Empörung (Pluto Quadrat Merkur) und macht sich Luft (Uranus Quadrat AC). Jupiter zeigt den guten Ausgang für das Volk. (Sextil Mond/Saturn) Doch bis dahin gibt es viele Vergewaltigungen (Uranus in der Halbsumme Venus/Mars) und andere Gewalttaten und Katastrophen (Merkur in der HS von Sonne/Uranus) sowie Machtmissbrauch und die Tötungsversuche an alles Lebendige (Pluto Opp AC). Neptun in der HS von Mars/Pluto weist zudem auf Hinterhältigkeiten und das heimlich Schädigungen durchgeführt werden, bei denen Wasser und Gifte eine Rolle spielt.

Autor: Ursula Ortmann, Rees

Ein weiterer Beitrag zum Sonnenjahr auf Sternenlichter2  http://sternenlichter2.blogspot.de/2017/03/das-aquinoktium-2017.html

 

Standard
Meditation, Transinformation

Befreiungsmediation heute 15.55 Uhr

Es gibt eine kurze und eine lange Version

http://transinformation.net/aetherische-befreiung-meditationsaudio-videos/

Diese Meditation hilft den Lichtkräften, die Energie des Lichts auf der Oberfläche des Planeten Erde zu verankern, um das Lichtgitter zu stärken, das benötigt wird, um den Prozess des Aufstiegs zu beschleunigen. Die Anzahl der Menschen, die diese Meditation tatsächlich durchführen, ist der einflussreichste Faktor innerhalb der Macht der menschlichen Oberflächenbevölkerung, um den Prozess zu beschleunigen.

Der Hauptschlüssel für das Energienetz rings um den Planeten ist der Kongo-Vortex. Das ist ein enormer Energiewirbel, der im Lake Kivu im Kongo verankert ist. Diese Region war der Landeplatz einer besonderen Expedition der Zentralrasse, die dort vor mehr als 2 Mio. Jahren gelandet ist, eine sehr starke Lichtpräsenz verankernd. Viel später wurde dieser Wirbel von den Reptiloiden übernommen, die tatsächlich aus diesem Bereich heraus den grössten Teil der Sub-Sahara in Afrika energisch kontrollierten. Dies ist der Grund, warum schwarze Magie in Afrika südlich der Sahara so weit verbreitet ist und warum so viele Menschen dort von Reptilien- Wesenheiten besessen sind.

Anleitung http://transinformation.net/verbreitet-dies-aetherische-befreiung-26-februar-2017/

 

Standard
Befreiung, Bewusstsein, Erdveränderungen, Liebe, Manipulationen, Transinformation

Über das Schock-Syndrom des Erwachens hinwegkommen

Zitate aus Transinformation:

Eines der Dinge, von denen ich festgestellt habe, dass viele Leute in ihrem frühen spirituellen Erwachen damit zu tun haben ist, dass sie sich all der Lügen, Manipulationen und Kontrolle, die in unser Welt vor sich gehen, über-bewusst werden und sie schockiert und erschüttert sind – und das zu Recht….

Glücklicherweise bewegen sich die meisten von uns relativ schnell aus dieser Phase heraus und entscheiden sich stattdessen, sich auf die eigene Veränderung zu konzentrieren und sich eine bessere Welt vorzustellen und dazu beizutragen, diese aufzubauen…..

…Ob wir nun betrogen und manipuliert werden, wir haben es erlaubt. Wir erlaubten es, indem wir uns nicht mit unserem politischen Prozess beschäftigen, indem wir nicht dem unsere Aufmerksamkeit schenken, was wichtig ist und indem wir nicht auf unser Urteilsvermögen vertrauen…..

Die Tatsache, dass wir erwachen und uns der vielen Ungerechtigkeiten in unserer Welt bewusst werden ist gut, weil nur mit Bewusstsein eine Veränderung möglich ist. Und es ist nichts Falsches daran, durch diese Dinge verstört zu sein…..

http://transinformation.net/ueber-das-schock-syndrom-des-erwachens-hinwegkommen/

Es ist vorbei… Die Zeit des Tiefschlafes. Die Illusion unseres Lebens. Das Wegschauen.

Die vielen Konflikte, Kriege und Krisen, die weltweit passieren, zeigen uns, was aus uns geworden ist. Wir Menschen haben den Kontakt zu uns selbst verloren. Seit Generationen lassen wir uns von der Angst führen, lassen uns teilen und gegeneinander aufhetzen…..

Wir können diesen Kampf gegen uns selbst nur beenden, in dem wir… ihn beenden. Das Wollen, das Müssen, das Sollen. Das Beurteilen, Bewerten und Verurteilen. Das Manipulieren, das Steuern und Kontrollieren. Das Sich-etwas-beweisen-müssen und Jemand-sein-wollen….

Immer mehr Menschen sind bereit zu hinterfragen, was seit Generationen vermittelt und weiter gegeben wurde. Unsere Ernährung, die Art und Weise wie wir unsere Beziehungen und den Umgang miteinander gestalten…..

Du darfst die Haltung deiner Eltern, Großeltern und Vorfahren in Frage stellen, ohne sie zu verurteilen und du bist nicht für deren Wohlbefinden verantwortlich. Um als Erwachsener in seine Selbstbestimmung und Eigenverantwortung (zurück) zu kommen, ist es wichtig diese Fremdverantwortung abzugeben, um somit diesen Kreislauf zu beenden…..

Du musst nicht „nett“ sein. Du bist automatisch authentisch und respektvoll jedem Lebewesen gegenüber, wenn du dich selbst annimmst und akzeptierst. Denn wir behandeln andere so wie wir uns selbst auch behandeln….

Du darfst auf deine Nationalität stolz sein und kannst trotzdem ein toleranter Mensch sein….

Gib dir und deiner Seele Zeit und Raum durchzuatmen. Halte einfach mal dein Leben an und beende all die Ablenkungen deines Ego. Stille ist das, was wir oft vermeiden. Gib ihr eine Chance. …

…Du kannst viel verändern, wenn du dort wo du bist, wach bist. Und deinem Herzen folgst. Aussprichst was du siehst und empfindest und nicht mehr alles mit dir machen lässt. Indem du beginnst, die Dinge, die sich für dich nicht gut anfühlen, zu beenden….

Viele neue und alternative Lösungen entstehen bereits. Und jeder kann dabei mitwirken. Lasst uns beginnen zu sagen was wir wollen. JETZT!

http://transinformation.net/es-ist-vorbei-die-zeit-des-tiefschlafes-die-illusion-unseres-lebens-das-wegschauen/

Standard
Seele, Spiritualit, Transinformation

Die vier Stadien des spirituellen Wachstums

Veröffentlicht am 9. Oktober 2016 von Taygeta auf

http://transinformation.net/die-vier-stadien-des-spirituellen-wachstums/

Von Chip Richards auf sociedelic.com; übersetzt von Taygeta

Ein Leitfaden für die Reise von der Opferrolle zu wahrer Selbstermächtigung

Eine in unserer modernen Zeit oft zitierte Aussage von Einstein lautet: „Probleme kann man niemals mit demselben Bewusstsein lösen, das sie geschaffen hat.“ Dies ist eine kraftvolle Erkenntnis, die die Menschheit akzeptieren sollte, um die Wege zur Wiederherstellung der Vitalität unseres lebenden Planeten zu erkunden und um Lebensweisen aufzubauen, die uns auch in der Zukunft harmonisch tragen werden. Aber wenn eine Veränderung des Bewusstseins gefordert ist … was tun wir tatsächlich dazu (oder wie sollten wir dann leben)? Wie schaffen wir eine Veränderung in dem, wie wir gegenwärtig sind, so dass unsere Visionen und unser Handeln die Welt positiv beeinflussen werden? Und wie können wir unsere Fortschritte auf diesem Weg einschätzen?

In der letzten Zeit ist unser Weg der persönlichen und der planetaren Entwicklung durch eine Vielzahl von verschiedenen Sichtweisen in der Wissenschaft, der Spiritualität, den indigenen Weisheiten und durch mehrere Schulen der Selbsterkenntnis, der Selbstentfaltung, der Bewegung und des Denken beeinflusst worden. Alte und moderne Praktiken haben sich verbunden mit der Intention uns helfen, begrenzende Muster und Erfahrungen aus der Vergangenheit aufzulösen, damit wir uns stärker auf die unendlichen Möglichkeiten des Lebens auszurichten vermögen.

In der Mitte der 1980er Jahre, hat Michael Beckwith, Autor und Gründer des Agape International Spiritual Center, ein einfaches Modell zum Verständnis der vier Stadien der Entwicklung und des spirituellen Wachstums eingeführt. Dieses ist zwar nicht der einzige Führer, um die Stufen des menschlichen Bewusstseins zu verstehen, doch gibt uns das Beckwith-Modell eine praktische und uns stärkende Perspektive auf unserer Reise von der Opferrolle zur Selbstermächtigung, und um uns mit den grösseren Kräften des Lebens und der Einheit in Verbindung zu bringen. Lass uns einen Blick darauf werfen.

Stufe eins: ‚MIT MIR‚

Die erste Stufe der spirituellen Entwicklung ist das, was Beckwith die ‚Mit mir‘- Stufe nennt. Sie wird auch als die Opfer-Phase bezeichnet, da sie eine frühe Bewusstseinsstufe darstellt, wo unsere primäre Wahrnehmung die ist, dass das Leben etwas ‚mit mir‘ macht. Wie ein Kind, das neu in dieser Welt ist, oder jemand, der/die noch nicht die volle Verantwortung für sein/ihr Leben übernommen hat, erfahren wir uns in der „Mit mir“-Phase als das Produkt der Menschen und der Umstände in unserem Leben. Im Leben von uns allen gibt es Zeiten, in denen wir das Gefühl haben, dass wir (nur) auf der Abnehmerseite von Herausforderungen, Chancen, Beziehungen, Arbeitsaufträgen, usw. sind, und in denen wir uns andere Umstände wünschen, in denen wir nicht das Gefühl bekommen müssen, dass das ‚Leben mir passiert ‚.

Beckwith sagt uns, dass bei jeder der vier Stufen, um uns zur nächsten Stufe zu bewegen, wir bereit sein müssen, irgend etwas auf dem Weg zurückzulassen, damit wir einen neuen Aspekt von dem beanspruchen können, wer wir wirklich sind. Um uns vom ‚Mit mir‘-Stadium unserer Entwicklung in die zweite Stufe bewegen zu können, müssen wir bereit sein, etwas loszulassen … Schuldzuweisung. Nachdem wir immer zurückgewiesen, Widerstand geleistet und anderen (oder dem Leben selbst) die Schuld für unsere Lebensumstände zugewiesen haben, kommen wir schliesslich an eine Stelle, wo wir bereit sind, etwas mehr persönliche Verantwortung zu übernehmen und eine gedeihlichere Kraft in unserem Leben zu spielen. Aus freien Stücken oder aus Notwendigkeit vollziehen wir die Verschiebung und beginnen zu erleben, wie wir die Angelegenheiten unseres Lebens in unsere eigenen Hände nehmen.

Stufe zwei: ‚WEGEN MIR‚

Auch wenn es voll und ganz gerechtfertigt ist, dass wir anderen die Schuld für unsere gegenwärtige Situation geben, so kommt doch eine Zeit, wo wir erkennen müssen, dass wenn wir andere für unsere Lebensumstände verantwortlich machen, wir unsere Macht weg geben und unsere Fähigkeit, die notwendigen Änderungen vorzunehmen, begrenzen. Wenn wir die Notwendigkeit loslassen, jemanden dafür zu beschuldigen (einschliesslich uns selbst!), wo und wie wir sind, öffnen wir uns für die nächste Stufe unserer Entwicklung, und wir werden zu aktiven Manifestoren des Weges, auf dem wir wirklich gehen wollen / müssen.

In der zweiten Stufe der ‚Wegen mir‘-Phase unserer Reise können wir uns durch die Umstände zunächst gestresst oder herausgefordert fühlen, aber diese Herausforderung ist oft das, was notwendig ist für uns, um tiefer zu graben und uns zu einem eine Veränderung bewirkender Akteur unserer Erfahrungen werden lässt. Dies ist die Etappe der Reise, in der wir entdecken, dass wir viel mächtiger sind als wir bisher realisiert haben. Wir sind nicht Opfer der Umstände, sondern deren Schöpfer.

Das ‚Wegen mir‘-Stadium der Entwicklung ist oft eine Bau-(oder Umbau)-Phase, in der unser Handeln geerdet sein muss, real, konzentriert und selbstgesteuert. Durchbrüche in dieser Arena erfordern oftmals fokussierte Entschlossenheit (und manchmal Schweiss!). Und sie geben uns das Gefühl eine persönliche Leistung erbracht zu haben: „Ich habe es geschafft! Ich kann es erreichen!“. In der ‚Wegen mir‘-Phase entledigen wir uns der Opfer-Haube und lassen ein Gefühl entstehen, dass wir von unserem Leben persönlich Besitz ergreifen können, in dem wir etwas erschaffen, erwerben, verursachen und erreichen können. Dies ist ein machtvoller Schritt auf dem Weg.

Stufe drei: ‚DURCH MICH‘

Wenn wir hart an der Entwicklung bestimmter Fähigkeiten in irgendeiner Aktivität oder Bemühung gearbeitet haben (von der Musik zum Sport oder zur Mathematik), gibt es einen Moment, in dem wir den Schritt machen werden von einem reinen, konzentrierten Bemühen zu einem Gefühl der Gnade und des Fliessens in dem, was wir tun. Wir haben uns Fähigkeiten angeeignet und vielleicht für längere Zeit die gleiche Sache immer und immer wieder versucht, bis wir plötzlich das Gefühl haben, dass nicht wir es sind, die die Musik machen, sondern dass die Musik tatsächlich durch uns spielt. Wir sind nicht mehr der Surfer, der seine Fähigkeiten ausspielt, um die Welle zu surfen, sondern wir spüren, dass es die Energie des Ozeans ist, die uns leitet, um auf ihr zu gleiten. Wir sind nicht mehr der Verfasser einer Geschichte, sondern es fühlt sich an, als ob die kreative Essenz der Geschichte sich durch unseren Stift zum Ausdruck bringt.

Wenn wir in das ‚Durch mich‘-Bewusstsein eintreten, gehen wir von einem Gefühl einer persönlichen Wichtigkeit, basierend auf unseren Leistungen, in ein Gefühl der Demut über, indem wir wahrnehmen, dass wir Teil sind – von etwas Grösserem als wir es in unserem Alltagsbewusstsein sind. Um uns von der ‚Wegen mir‘-Stufe in die Stufe drei zu bewegen, müssen wir bereit sein, unser Bedürfnis nach Kontrolle loszulassen. Wenn wir nicht mehr meinen, die Seele des Erzeugten und der Kontrolleur jedes Ergebnisses sein zu müssen, öffnen wir uns einem neuen Gefühl des Vertrauens und der Verbundenheit mit einer grösseren Sache und erleben die Bereitschaft, die Geschichte / den Fluss / das Lied durch uns fliessen zu lassen.

Manchmal erfahren wir das ‚Durch mich‘ als segensreiche Erweiterung der persönlichen Anstrengung, und manchmal kommt es abrupt, wenn wir die Grenzen unserer eigenen persönlichen Fertigkeiten oder Fähigkeiten erreichen und keine andere Wahl haben, als uns zu ergeben, uns zu öffnen, um Kanal oder Instrument zu sein für höhere energetische Kräfte.

Stufe vier: ‚ALS MICH‘

Wenn wir alle Schuldzuweisung loslassen und unsere Wahrnehmung vom Leben nicht mehr als etwas betrachten, das ‚mit mir‘ etwas macht, beginnen wir mit dem ‚Wegen mir‘ unsere wahre Macht im Leben zu entdecken. Wenn wir das Bedürfnis zu kontrollieren gehen lassen, bewegen wir uns von unserer ‚Wegen mir‘ Erfahrung des Lebens weg und entdecken unsere Verbindung zu den grösseren Kräften des Lebens, die sich ‚durch mich‘ ausdrücken. Wenn wir unserem individuellen Ausdruck erlauben, sich mit der Energie, die wir erleben und mit der wir in der Welt etwas kreieren, vollständig zu verschmelzen, dann erkennen wir, dass wir tatsächlich ein Teil der unendlichen kreativen Kraft des Universums sind, die sich selbst erlebt und individualisiert zum Ausdruck bringt ‚als mich‘. So bin ich Gott / Geist / Universum / Natur / Bewusstsein.

Während wir durch die dritte Stufe unserer Entwicklung reisen und das Gefühl erleben, wie der grössere Fluss sich ‚durch mich‘ bewegt und sich beständig im Leben und Streben zum Ausdruck bringt, erreichen wir diesen vierten Absprung-Punkt und gelangen zur einfachen, aber tiefen Erkenntnis, dass was immer es ist, das sich ‚durch mich‘ bewegt auch in mir ist. Dass diese grössere energetische Kraft und ich tatsächlich aus dem gleichen Ausgangsmaterial bestehen. Wie ein Strahl der Sonne oder einer Welle im Ozean bin ich eigentlich ein individualisierter Ausdruck dieser grösseren Kraft, die sich jetzt in der Welt bewegt, atmet und handelt.

Ein Bild muss eine wirkliche Macht besitzen, um Licht zu erzeugen, und während einer langen Zeit bin ich mir bewusst gewesen, dass ich mich durch Licht ausdrücke, oder vielmehr im Licht. – Henri Matisse

Um über die Erfahrung hinauszugehen, dass das Leben ‚durch mich‘ geschieht und in die geistige Entwicklungs-Stufe des ‚als mich‘ zu gelangen, müssen wir bereit sein, unser Gefühl der Trennung loszulassen. Indem wir dies tun (oder eher ’sind‘), öffnen wir uns, um die Erfahrung des echten Eins Seins oder der Einheit alles Lebens und Strebens zu entdecken. Es offenbart sich unserer Wahrnehmung die unendliche Natur des Universums, als ursächliche Energie, die ausserhalb von uns existiert, und wir öffnen uns, um diese unendliche Natur in uns und ‚als‘ unser wahres Sein, ‚als mich‘ zu erfahren. Die Musik, das Meer, die Geschichte drücken sich nicht nur ‚durch mich‘ aus, sie sind der lebendige Ausdruck von dem, was ich bin. Dies ist das Fliessen (ist ‚Flow’) im höchsten Sinn, und viele würden sagen, dass dies der letztendliche Grund unseres Hier-Seins ist: Um durch unsere Handlungen, Erfahrungen, Beziehungen und unser Sein sich zu erinnern und uns zu erleben als einzigartigen Ausdruck des Absoluten.

Zum Mitnehmen und zur Reflexion

Wir alle haben Erfahrungen dieser Entwicklungsstadien zu verschiedenen Zeiten in verschiedenen Bereichen unseres Lebens. Unabhängig davon, ob wir uns in jedem Aspekt unserer Existenz in einem permanenten Zustand des ‚als mich‘ befinden, ist es wirkungsvoll sich zu überlegen, welche Veränderungen wir in uns selbst vornehmen können, um unsere Schritte auf dem Weg zu unterstützen.

Stufe eins: ‚Mit mir‘

Das Leben ist eine Reihe von Ereignissen, Beziehungen und Umständen, die mir passieren.

Um mich über die Stufe eins hinaus zu bewegen, muss ich bereit sein, folgendes loszulassen: Schuldzuweisung.

Indem ich das tue, entwickle / entdecke ich: Verantwortung und persönliche Ermächtigung.

Stufe zwei: ‚Wegen mir‘

Ich bewege mich in meiner Rolle als Manifestor / Erschaffer und beanspruche meine Fähigkeit, meine Lebensumstände zu schaffen und zu beeinflussen.

Um mich über die Stufe zwei hinaus zu bewegen, muss ich bereit sein, folgendes loszulassen: Kontrolle.

Dabei entdecke ich: Vertrauen und Verbindung mit energetischen Kräften jenseits meines individuellen Selbst.

Stufe drei: ‚Durch mich‘

Ich bin ein Instrument und Kanal für das Leben, dass es sich durch mich bewegen und ausdrücken kann.

Um mich über die Stufe drei hinaus zu bewegen, muss ich bereit sein, folgendes loszulassen: Gefühl des Getrenntseins.

Dabei entdecke ich: Einheit / Eins-Sein

Stufe vier: ‚Als mich‘

Ich und die unendlichen Kräfte des Universums sind eins. Ich bin Gott / Geist / Leben, ich bin Ich. Gleichzeitig einzigartig und wesenhafter Teil des grösseren Ganzen. Ich bin eins mit allem Leben.

Gibt es einen Bereich in deinem Lebens, in dem du zur Zeit eine Veränderung in deinen Erfahrungen bewirken möchtest?

Wenn ja, in welcher Stufe der Entwicklung würdest du dich im entsprechenden Bereich gerade selbst sehen?

Was müsstest du dazu loslassen oder was einfordern, um eine Veränderung in deinem eigenen Bewusstsein herbeizuführen und dir so den Weg für die nächste Stufe der Erfahrung zu öffnen?

Jeder einzelne von uns ist personifiziertes Leben. Wir alle sind Leben in Person; also enthält jeder von uns in sich die ganze Intelligenz, die Macht, die Fähigkeiten und die Instrumente, um eine Ausdrucksform für das Leben zu sein… Um zu wissen, dass das Leben zu diesem Zweck Du geworden ist, und dass du einen Platz einnimmst, den niemand sonst in der Welt besetzt. – Dan Custer (The Miracle of Mind Power)

 

Standard
Bewusstsein, Erdveränderungen, Transinformation, Umwälzungen

Das Kapern des Bewusstseins

….. Durch die Stimulation unserer niedrigen drei „tierischen Chakren“ Sicherheit, Sex und Ego-Kontrolle unserer Umgebung können die vorhandenen Kräfte das planetare Gitternetz effektiv kontrollieren und zunichte machen und das wiederum hält uns verankert in der dritten Dimension der Dualität……

 

Viele von uns wachen auf und erkennen die grausame Realität dieser Einer-frisst-den-anderen-Welt und tun ihr Bestes, um Leben zu retten und nicht zu nehmen. Wir bewegen uns von „unterhalb der Gürtellinie“ hinauf zum vierten Chakra der Luft, der vierten Dimension. Wir sind nicht länger im Dienst der eigenen Person, dem Programm der unteren drei Chakren – wir sind ins Herz gekommen.

http://trans-information.net/das-kapern-des-bewusstseins/

 

Standard